Sozialcourage

Integrative Grundschule

"Lernen im Freien ist eine tolle Sache"

Scheckübergabe der AKO an die Schule für alleMitarbeiter und Schüler sowie die Mitglieder des
Fördervereins der Schule freuen sich
über den Scheck für das "Grüne Klassenzimmer"
Jan Kroworsch

Im Freien zu lernen, Theater zu spielen, zu musizieren oder einfach nur zu entspannen, ist für Kinder mit und ohne Behinderung gleichermaßen ein wichtiges Erlebnis. Sie können die Natur mit allen Sinnen kennen lernen und erfahren eine besondere Sensibilisierung für die Umwelt.

Rein in die Natur

In unmittelbarer Sichtnähe zum Kloster in Neuzelle befindet sich die integrative katholische Grundschule, die seit 2011 den Anspruch verfolgt, eine Schule für Kinder mit und ohne Behinderung zu sein. Die räumliche Gestaltung innerhalb und außerhalb der Schule spielte dabei von Anfang an eine große Rolle. Für das gemeinsame Lernen von Kindern sind verschiedene Erfahrungsräume wertvoll. Besonders wenn Kinder zunehmend ihre Freizeit in geschlossenen Räumen mit Fernsehen oder vor dem PC verbringen oder sie aufgrund einer Behinderung nicht so mobil sein können, braucht es attraktive und erreichbare Angebote in der Natur.

Entwurf 'Grünes Klassenzimmer'

Mit der Schaffung eines "grünen Klassenzimmers" soll die Verlagerung von Unterrichtselementen "rein in die Natur" ermöglicht werden. Dafür ist es erforderlich, einen halboffenen Pavillon, der auch als Theaterbühne nutzbar ist und verschiedene Sitzgruppen landschaftlich passend aufzubauen sowie Anpflanzungen vor dem Schulgebäude vorzunehmen. Die sich damit ergebende praktische Nutzung bezieht sich einerseits auf den Fachunterricht in Sachkunde und Naturwissenschaften (Erfahren von Gegenständen in der Natur mit allen Sinnen, jahreszeitliche Beobachtungen, Entdeckungen von Merkmalen und Lebensbedingungen von Tieren und Pflanzen, Wechselbeziehungen in der Natur und vieles mehr), fächer- und klassenübergreifende Projekte sowie für interessenorientierte Angebote im Ganztag (Theatergruppe, Musikgruppen, Experimentiergruppe u.a.). Darüber hinaus lädt das "grüne Klassenzimmer" auch in der Pause zum Entspannen und gegenseitigem Austausch ein.

Spende kommt von den AOK-Mitarbeitern selbst

Am 29. November erhielt der Förderverein für die integrative katholische Grundschule 1.000 Euro von der AOK für ihr aktuelles Projekt "Grünes Klassenzimmer". Mitarbeiter und Schüler sowie die Mitglieder des Fördervereins der Schule haben sich sehr gefreut, weil die Spende von den AOK-Mitarbeitern selbst kommt. Diese geben monatlich von ihrem Gehalt etwas in einen "Topf". Zweimal jährlich stimmen sie dann für verschiedene Projekte ab und diesmal konnte die Schule landesweit mit dem "Grünen Klassenzimmer" überzeugen.

INFO:
St. Florian-Stiftung - Schule für alle
Frankfurter Straße 3a, 15898 Neuzelle
Telefon: 03 36 52 8 25 89 40
www.schule-für-alle.de

Förderverein der kath. Schule für alle Neuzelle e.V.
Raiffeisenbank - Volksbank
IBAN: DE81170624280005009952
BIC: GENODEF1BKW
Mail: foerderverein@st-florian-stiftung.de  %

Sozialcourage

Engagement fördern

Türen öffnen gegen Einsamkeit

Gemeinsam Zeit verbringen ist die beste Medizin für Menschen, die selbst nicht mehr mobil und unternehmungstüchtig sind. In Osnabrück bieten freiwillig Engagierte Kontakt, Unterhaltung und Gemeinschaft vor allem Senioren: Das „Türöffner“-Projekt bringt allen Beteiligten etwas. mehr

Organisation von Ehrenamt

Gut vorbereitet ins Engagement einsteigen

Die Initiative „Türöffner“ in Osnabrück bringt Freiwillige mit vorwiegend alten Menschen in Kontakt. So entstehen Freundschaften, die für beide Seiten erfüllend sind. Die Organisatorinnen des Projekts sind umsichtig, erfahren und geduldig. Und sie haben Erfolg. mehr