Fachthema

Aktuelle Fachtexte

Migration und Integration

Hier finden Expertinnen und Experten aktuelle Fachinformationen zum Themenfeld der Migration und der Integration aus Sicht der Caritas.

Aufnahme eines Asylbewerbers in einem Asylbewerberheim durch einen Mitarbeiter der Caritas / Deutscher Caritasverband / KNA

Nachgefragt

„Integration darf nicht dem Zufall überlassen sein“

Der Caritasverband Geldern-Kevelaer berät und unterstützt Menschen mit Migrationshintergrund – vom Asylbewerber mit ungesichertem Aufenthaltsrecht bis hin zum EU-Bürger, der schon seit mehreren Jahren in Deutschland lebt. Der Leiter des Fachdienstes, Gerrit Hermans, spricht über die aktuellen Herausforderungen für Migrationsberater. mehr

Drei Jugendliche vor einer Wand / KNA/DCV

Fachthema

Ausbildung fördern, Arbeitsmarkt öffnen, Diskriminierung abbauen

Der Zugang zum Erwerbsleben ist ein wesentlicher Schlüssel für die Teilhabe an allen anderen Lebensbereichen. Ziel ist, dass Menschen mit Migrationshintergrund künftig möglichst entsprechend ihrem Bevölkerungsanteil Zugang zu Berufen auf höheren Qualifikationsstufen finden. mehr

Stellungnahme

Gesetzentwurf Familiennachzug zu subsidiär Geschützten

Der Deutsche Caritasverband hat erhebliche verfassungsrechtliche Bedenken bei einer dauerhaften Kontingentierung des Familiennachzugs für subsidiär Geschützte, die bereits lange Trennungszeiten in Kauf nehmen mussten. Befürchtet werden zudem erhebliche Verfahrensverzögerungen. mehr

Stellungnahme

Für den Fortbestand des Zugangs zum individuellen Asylrecht in Europa

Anlässlich der aktuellen Verhandlungen über das geplante Gemeinsame Europäische Asylsystem (GEAS) hat der Deutsche Caritasverband e.V. gemeinsam mit einem breiten Bündnis von Organisationen am 25.01.2018 zu den aktuellen Reformvorschlägen für das GEAS Stellung genommen. mehr

Positionierung

Eckpunkte der BAGFW zu einem Einwanderungsgesetz/einer Einwanderungsgesetzgebung

Seit einigen Jahren wurde und wird darüber diskutiert, ob Deutschland ein Einwanderungsgesetz braucht. Eine der zentralen Fragen war und ist dabei, ob bzw. in welchem Umfang Deutschland demographisch bedingt Einwanderung braucht und ob Migration ein Weg ist, dem absehbaren Arbeitskräftemangel zu begegnen. mehr

Stellungnahme

Kritik an Verknüpfung von Resettlement mit Migrationskontrolle

Der Deutsche Caritasverband begrüßt, dass durch den Kommissionsvorschlag für einen Neuansiedlungsrahmen der Union der weiteren Ausgestaltung von Resettlement in der EU ein bedeutender Stellenwert eingeräumt wird. Kritisch sieht der DCV allerdings die an verschiedenen Stellen angelegte Verknüpfung von Resettlement mit Migrationskontrolle. mehr

Dunkelhäutiger Mechaniker erklärt junger Mechanikerin vor geöffneter Motorhaube die Technik / fotolia.com / Monkey Business

neue caritas

"Die Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt wird sich erhöhen"

Seit elf Jahren leitet der Soziologe Matthias Schulze-Böing das kommunale Jobcenter in Offenbach. Dort hat er es mit einer der höchsten Ausländerquoten in Deutschland zu tun. Wie sich Flüchtlinge gut in den Arbeitsmarkt integrieren lassen, erklärt er im Interview. mehr

Zwei Frauen im Gespräch / DCV/Margit Wild

neue caritas Kommentar

Integration ist keine Einbahnstraße

Integration funktioniert am besten, wenn man sie als beiderseitigen Prozess begreift. Das bedeutet: Nicht nur die Einwandernden müssen sich bewegen, sondern auch die hier schon länger leben. Vielleicht brauchen sogar beide Seiten spezielle Integrationskurse. mehr

Service

Befragung zu Auswirkungen der Ausschlüsse von EU-Bürger(innen)

Auswertung einer Befragung von Einrichtungen und Diensten des Deutschen Caritasverbandes zu den Auswirkungen der Ausschlüsse von EU-Bürger(innen) im SGB II und SGB XII. mehr

Fachthema

Beratung für Menschen in der aufenthaltsrechtlichen Illegalität

Mann mit langen Haaren läuft auf einer Straße  / Nina Rücker

Mann mit langen Haaren läuft auf einer Straße  / Nina Rücker

Nach jüngsten Schätzungen leben zwischen 180.000 und 520.000 Menschen in Deutschland ohne Aufenthaltsrecht oder Duldung. Ihr Leben ist bestimmt von der Angst, entdeckt und ausgewiesen zu werden. Oft können sie ihre Rechte nicht in Anspruch nehmen. Wichtige Hinweise für Beratende enthält das aktualisierte Beratungshandbuch Illegalität. mehr


Fachthema

Beratung nach sozialen Notlagen

Fast alle Menschen mit Migrationshintergrund kennen Beratungsdienste wie die Sucht- und Schwangerenberatung sowie die Schuldner- oder Familienberatung. mehr

Fachthema

Caritas setzt auf Resettlement-Programm

Gruppe von Flüchtlingen werden betreut von Caritas-Mitarbeitern / Eva Lutter

Gruppe von Flüchtlingen werden betreut von Caritas-Mitarbeitern / Eva Lutter

In den vergangenen drei Jahren wurden in Deutschland 20.000 Flüchtlinge aus Syrien durch humanitäre Aufnahmeprogramme und über 1000 Flüchtlinge durch Resettlement-Programme neu beheimatet. Um diesen Menschen beim Start in Deutschland möglichst viel Unterstützung zu bieten, hat die Caritas ein neues Projekt ins Leben gerufen. mehr


Fachthema

Chancen der Migration – Chancen für den demografischen Wandel?

Paar auf Sofa, Babyschuhe auf Tisch / DCV/Margit Wild

Paar auf Sofa, Babyschuhe auf Tisch / DCV/Margit Wild

Sind Flüchtlinge die Hoffnungsträger des deutschen Arbeitsmarktes und Rettungsanker für den demografischen Wandel? Der Autor liefert Zahlen, wie realistisch diese Annahmen sind und plädiert für eine proaktive und gestaltende Migrationspolitik. mehr

Fachthema

Chancengerechtigkeit herstellen – Ausgrenzung beseitigen

Der Deutsche Caritasverband setzt sich für die Herstellung von Chancengerechtigkeit ein und tritt Diskriminierung entgegen. Gleiche Zugangs- und Lebenschancen in allen gesellschaftlich, politisch und wirtschaftlich relevanten Bereichen sichern den sozialen Frieden und stärken das Gemeinwesen. mehr


Europa

Das Gemeinsame Europäische Asylsystem hat Mängel

Eine Harmonisierung des Asylrechts, durch die Flüchtlinge in ganz Europa den gleichen Schutz genießen, wurde nicht geschaffen. Hier muss im Sinne der Menschenrechte nachgebessert werden. mehr

Aus der Praxis

Ehrenamtliche Sprachmittlung – von der Übersetzung zum Lotsen

Beratung bei der Caritas in Offfenbach / georg-foto, offenbach am main

Beratung bei der Caritas in Offfenbach / georg-foto, offenbach am main

Sprachmittlung wird in der Arbeit mit Geflüchteten dringend benötigt. Wenn Ehrenamtliche ohne die nötigen Fachkenntnisse dolmetschen, birgt dies allerdings Risiken. Wenn mehrsprachige Freiwillige zu ehrenamtlichen Sprachmittelnden ausgebildet werden, bieten sich hingegen enorme Chancen – für alle Beteiligten. mehr


Fachthema

Einbürgerung ist nicht für alle interessant

45 Prozent der in Deutschland lebenden Menschen mit Migrationshintergrund sind deutsche Staatsbürger – entweder weil sie eingebürgert wurden oder als Spätaussiedler kamen. mehr

nc Jahrbuch 2016

EU-Asylpolitik braucht Solidarität der Mitgliedstaaten

Grab mit Informationstafel / Christiane Stieff

Grab mit Informationstafel / Christiane Stieff

Zwar regelt der EU-Vertrag den Schutz von Flüchtlingen und eine Teilung der Verantwortung zwischen den Mitgliedstaaten, dennoch funktioniert das Dublin-System nicht, wie es sollte. mehr

1 2 3 4