Sozialcourage

Erzbistum Paderborn

Auszeichnung für neue Ideen

Den Innovationspreis in Gold erhielt eine Gruppe von Menschen mit und ohne Behinderung, die ein Musikvideo produzierte. Den Innovationspreis in Gold erhielt eine Gruppe von Menschen mit und ohne Behinderung, die ein Musikvideo produzierte. (Foto: Caritas Olpe)

Den Innovationspreis in Gold und ein Preisgeld von 1.000 Euro erhielt das Projekt "Hier gibt’s was auf die Ohren". Unter diesem Motto führte der Pastorale Raum Lennestadt gemeinsam mit den Werthmann-Werkstätten in Lennestadt ein Musikprojekt für Menschen mit und ohne Behinderung durch. Dabei interpretierten die Teilnehmer den Song "Ich bin ich" von "Glasperlenspiel" und produzierten mit Unterstützung des Tonstudios Fux ein professionelles Musikvideo (abzurufen unter https://www.youtube.com/watch?v=0G608xKY3DU).

Silber und ein Preisgeld von 750 Euro ging an das Team der Caritas-Sozialstation Lennestadt und Kirchhundem, das im Zuge der Veränderungen durch das Pflegestärkungsgesetz II einen bundesweit einmaligen neuen Budgetrechner konzipierte. Mit dem selbst entwickelten Excel-Instrument können Berater in der Pflege einem Interessenten seine Leistungsansprüche und verschiedene Möglichkeiten der Nutzung individuell aufzeigen. 

Bronze und ein Preisgeld von 500 Euro ging an den Katholischen Sozialdienst (KSD) Olpe, insbesondere an die ehrenamtlich tätige SkF-Vorsitzende Elisabeth Jostes, die mit Hobbykünstlern die Ausstellung "Der Mensch am Rande ist unsere Mitte" gestaltete.

 

Sozialcourage

Engagement fördern

Türen öffnen gegen Einsamkeit

Gemeinsam Zeit verbringen ist die beste Medizin für Menschen, die selbst nicht mehr mobil und unternehmungstüchtig sind. In Osnabrück bieten freiwillig Engagierte Kontakt, Unterhaltung und Gemeinschaft vor allem Senioren: Das „Türöffner“-Projekt bringt allen Beteiligten etwas. mehr

Organisation von Ehrenamt

Gut vorbereitet ins Engagement einsteigen

Die Initiative „Türöffner“ in Osnabrück bringt Freiwillige mit vorwiegend alten Menschen in Kontakt. So entstehen Freundschaften, die für beide Seiten erfüllend sind. Die Organisatorinnen des Projekts sind umsichtig, erfahren und geduldig. Und sie haben Erfolg. mehr