Sozialcourage

Auszeichnung

Mannheimer Integrationsbegleiter ausgezeichnet

Das Projekt ist einer von 65 Preisträgern aus dem gesamten Bundesgebiet. Gewürdigt werden Initiativen, die sich für Demokratie, Toleranz, Integration und gegen Rechtsextremismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit einsetzen.
Die „Mannheimer Integrationsbegleiter“ sind deutschsprachige Ehrenamtliche, die jeweils eine Migrantin oder einen Migranten unterstützen. Die Tandems treffen sich mindestens einmal pro Woche, reden miteinander, unternehmen etwas und üben so gemeinsam in Alltagssituationen die deutsche Sprache. Das hilft bei der Integration und Orientierung, und die Migranten fühlen sich hier willkommen.
Das von der Stadt Mannheim geförderte Projekt feiert 2016 sein zehnjähriges Bestehen. In dieser Zeit wurden rund 700 Migranten von rund 350 Ehrenamtlichen begleitet. Viele Ehrenamtliche haben mehrere Tandempartner.

Sozialcourage

Haushaltshilfen

Ein Ort zum Abladen und Auftanken

Mit Hilfe von osteuropäischen Haushaltshilfen ermöglichen sich immer mehr Pflegebedürftige und deren Angehörige die Chance auf die Pflege zu Hause. Doch die meist polnischen und bulgarischen Frauen sind häufig isoliert und haben wenig Kontakte. In einem Projekt in Markdorf organisieren Ehrenamtliche regelmäßige Austauschtreffen. mehr

Caritas24

Pflegekräfte, Angehörige und Haushaltshilfe arbeiten Hand in Hand

Rupert Niewiadomski leitet die Katholische Sozialstation Freiburg. Sie arbeitet mit dem Projekt Caritas24 zusammen, das versucht, Pflegebedürftigen bezahlbare und legal beschäftigte Haushaltshilfen zu vermitteln und dazu mit der polnischen Caritas kooperiert. Er berichtet von sehr guten Erfahrungen. mehr