Sozialcourage

Tolle Ideen

Engagierte regen Familiensprechstunde an – und beraten selbst

Mütter, Väter, Kinder und Jugendliche erhalten hier Informationen und Unterstützung, aber auch Orientierung im oft komplexen Hilfenetz. Das Besondere dabei: Die Projektidee kam von den Ehrenamtlichen der „Orte des Zuhörens“ Esslingen. Ebenfalls außergewöhnlich: Die Ehrenamtlichen beraten die Hilfesuchenden selbst und schenken ihnen ihre Zeit und ihre Aufmerksamkeit. Bei Bedarf begleiten sie die Familien auch bei Behördengängen.
Bereits acht Ehrenamtliche wurden nach einem Aufruf in den Medien für das „Projekt Familiensprech-stunde“ gewonnen. Im Sommer wurden sie von Camilla Duda von der Esslinger Caritas, die das Projekt leitet und die Ehrenamtlichen begleitet, mit Schulungen auf ihre neue Aufgabe vorbereitet.

Info: Das Projekt wird ein Jahr lang vom Bundessozialministerium gefördert.

Sozialcourage

Haushaltshilfen

Ein Ort zum Abladen und Auftanken

Mit Hilfe von osteuropäischen Haushaltshilfen ermöglichen sich immer mehr Pflegebedürftige und deren Angehörige die Chance auf die Pflege zu Hause. Doch die meist polnischen und bulgarischen Frauen sind häufig isoliert und haben wenig Kontakte. In einem Projekt in Markdorf organisieren Ehrenamtliche regelmäßige Austauschtreffen. mehr

Caritas24

Pflegekräfte, Angehörige und Haushaltshilfe arbeiten Hand in Hand

Rupert Niewiadomski leitet die Katholische Sozialstation Freiburg. Sie arbeitet mit dem Projekt Caritas24 zusammen, das versucht, Pflegebedürftigen bezahlbare und legal beschäftigte Haushaltshilfen zu vermitteln und dazu mit der polnischen Caritas kooperiert. Er berichtet von sehr guten Erfahrungen. mehr