Fachthema

Aktuelle Fachtexte

Migration und Integration

Hier finden Expertinnen und Experten aktuelle Fachinformationen zum Themenfeld der Migration und der Integration aus Sicht der Caritas.

Service

Befragung zu Auswirkungen der Ausschlüsse von EU-Bürger(innen)

Auswertung einer Befragung von Einrichtungen und Diensten des Deutschen Caritasverbandes zu den Auswirkungen der Ausschlüsse von EU-Bürger(innen) im SGB II und SGB XII. mehr

Geflüchteter im Gespräch mit Caritas-Mitarbeitenden / georg-foto, offenbach am main

Aus der Praxis

Ehrenamtliche Sprachmittlung – von der Übersetzung zum Lotsen

Sprachmittlung wird in der Arbeit mit Geflüchteten dringend benötigt. Wenn Ehrenamtliche ohne die nötigen Fachkenntnisse dolmetschen, birgt dies allerdings Risiken. Wenn mehrsprachige Freiwillige zu ehrenamtlichen Sprachmittelnden ausgebildet werden, bieten sich hingegen enorme Chancen – für alle Beteiligten. mehr

Stellungnahme

Für den Fortbestand des Zugangs zum individuellen Asylrecht in Europa

Anlässlich der aktuellen Verhandlungen über das geplante Gemeinsame Europäische Asylsystem (GEAS) hat der Deutsche Caritasverband e.V. gemeinsam mit einem breiten Bündnis von Organisationen am 25.01.2018 zu den aktuellen Reformvorschlägen für das GEAS Stellung genommen. mehr

Positionierung

Eckpunkte der BAGFW zu einem Einwanderungsgesetz/einer Einwanderungsgesetzgebung

Seit einigen Jahren wurde und wird darüber diskutiert, ob Deutschland ein Einwanderungsgesetz braucht. Eine der zentralen Fragen war und ist dabei, ob bzw. in welchem Umfang Deutschland demographisch bedingt Einwanderung braucht und ob Migration ein Weg ist, dem absehbaren Arbeitskräftemangel zu begegnen. mehr

Stellungnahme

Kritik an Verknüpfung von Resettlement mit Migrationskontrolle

Der Deutsche Caritasverband begrüßt, dass durch den Kommissionsvorschlag für einen Neuansiedlungsrahmen der Union der weiteren Ausgestaltung von Resettlement in der EU ein bedeutender Stellenwert eingeräumt wird. Kritisch sieht der DCV allerdings die an verschiedenen Stellen angelegte Verknüpfung von Resettlement mit Migrationskontrolle. mehr

Stellungnahme

Mitgliedstaaten der EU müssen gemeinsam die Verantwortung für Asylsuchende tragen

Hinsichtlich der von der EU-Kommission vorgeschlagenen neuen sog. Dublin-Verordnung (Dublin IV) ist der Deutsche Caritasverband der grundsätzlichen Auffassung, dass alle Mitgliedstaaten der Europäischen Union gemeinsam für Asylsuchende in der EU die Verantwortung tragen. mehr

Dunkelhäutiger Mechaniker erklärt junger Mechanikerin vor geöffneter Motorhaube die Technik / fotolia.com / Monkey Business

neue caritas

"Die Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt wird sich erhöhen"

Seit elf Jahren leitet der Soziologe Matthias Schulze-Böing das kommunale Jobcenter in Offenbach. Dort hat er es mit einer der höchsten Ausländerquoten in Deutschland zu tun. Wie sich Flüchtlinge gut in den Arbeitsmarkt integrieren lassen, erklärt er im Interview. mehr

Zwei Frauen im Gespräch / DCV/Margit Wild

neue caritas Kommentar

Integration ist keine Einbahnstraße

Integration funktioniert am besten, wenn man sie als beiderseitigen Prozess begreift. Das bedeutet: Nicht nur die Einwandernden müssen sich bewegen, sondern auch die hier schon länger leben. Vielleicht brauchen sogar beide Seiten spezielle Integrationskurse. mehr

Nachgefragt

Wir brauchen legale Wege nach Europa

Zwei Menschen mit Kapuzen laufen über eine Brücke  /  Elodie Perriot / Secours Catholique July 2015

Zwei Menschen mit Kapuzen laufen über eine Brücke  /  Elodie Perriot / Secours Catholique July 2015

Im Mittelmeer spielt sich eine humanitäre Katastrophe ab. Die meisten der Migranten, die bei der Flucht nach Europa ihr Leben riskieren, haben keine Chance auf Asyl. Im Interview mit der Zeitung „Der Sonntag“ plädiert Caritas-Präsident Neher für ein Modell zeitlich begrenzter Arbeitsmigration als Bestandteil offizieller Entwicklungshilfe. mehr

Fachthema

Fluchtursachen zu bekämpfen stoppt nicht die Migration

Fluchtursachenbekämpfung gilt als ein migrations- und entwicklungspolitisches Zukunftskonzept. Der Migrationsforscher Jochen Oltmer sieht darin jedoch kein Allheilmittel. Die kritische Bewertung eines sperrigen Begriffs. mehr


Nachgefragt

„Integration darf nicht dem Zufall überlassen sein“

Mann in Porträt

Mann in Porträt

Der Caritasverband Geldern-Kevelaer berät und unterstützt Menschen mit Migrationshintergrund – vom Asylbewerber mit ungesichertem Aufenthaltsrecht bis hin zum EU-Bürger, der schon seit mehreren Jahren in Deutschland lebt. Der Leiter des Fachdienstes, Gerrit Hermans, spricht über die aktuellen Herausforderungen für Migrationsberater. mehr

Fachthema

Caritas setzt auf Resettlement-Programm

Gruppe von Flüchtlingen werden betreut von Caritas-Mitarbeitern / Eva Lutter

Gruppe von Flüchtlingen werden betreut von Caritas-Mitarbeitern / Eva Lutter

In den vergangenen drei Jahren wurden in Deutschland 20.000 Flüchtlinge aus Syrien durch humanitäre Aufnahmeprogramme und über 1000 Flüchtlinge durch Resettlement-Programme neu beheimatet. Um diesen Menschen beim Start in Deutschland möglichst viel Unterstützung zu bieten, hat die Caritas ein neues Projekt ins Leben gerufen. mehr


Fachthema

Wie umgehen mit Vorbehalten und Ängsten beim Thema Flucht?

Zwei Verkehrsschilder mit der Beschriftung Integration und Abrgenzung, die in verschiedene richtungen zeigen / Thomas Reimer / Fotolia.com

Zwei Verkehrsschilder mit der Beschriftung Integration und Abrgenzung, die in verschiedene richtungen zeigen / Thomas Reimer / Fotolia.com

Woher kommen die Vorbehalte und Ängste in unserer Bevölkerung vor Überfremdung - und wie können wir damit umgehen? Die Karlsruher Soziologin und Buch-Autorin Annette Treibel hat Ansatzpunkte für einen konstruktiven Umgang mit Vorbehalten zusammengefasst. mehr

Fachthema

Perspektiven der Caritas zu Flucht und Migration

Schattensiluette einer Flüchtlingsfamilie, die nach Deutschland kommt / Jonathan Stutz / Fotolia.com

Schattensiluette einer Flüchtlingsfamilie, die nach Deutschland kommt / Jonathan Stutz / Fotolia.com

Wie ist die Gesellschaft auf die Herausforderung der aktuellen Flüchtlingskrise vorbereitet - wie geht sie mit stattfindenden Migrationsprozessen und Zuwanderung um? In welcher Rolle sehen sich dabei die Kirche und ihre Caritas? Eine Beschreibunrg und Bewertung der Fakten und Trends. mehr


nc Jahrbuch 2016

EU-Asylpolitik braucht Solidarität der Mitgliedstaaten

Grab mit Informationstafel / Christiane Stieff

Grab mit Informationstafel / Christiane Stieff

Zwar regelt der EU-Vertrag den Schutz von Flüchtlingen und eine Teilung der Verantwortung zwischen den Mitgliedstaaten, dennoch funktioniert das Dublin-System nicht, wie es sollte. mehr

Fachthema

Chancen der Migration – Chancen für den demografischen Wandel?

Paar auf Sofa, Babyschuhe auf Tisch / DCV/Margit Wild

Paar auf Sofa, Babyschuhe auf Tisch / DCV/Margit Wild

Sind Flüchtlinge die Hoffnungsträger des deutschen Arbeitsmarktes und Rettungsanker für den demografischen Wandel? Der Autor liefert Zahlen, wie realistisch diese Annahmen sind und plädiert für eine proaktive und gestaltende Migrationspolitik. mehr


Fachthema

Land verliert, Stadt gewinnt

Menschen in Einkaufsstrasse / Deutscher Caritasverband e. V./KNA

Menschen in Einkaufsstrasse / Deutscher Caritasverband e. V./KNA

Welche Auswirkungen Migration auf die demografische Zusammensetzung der Gesellschaft hat, ist Thema vieler Studien der Bertelsmann Stiftung. Dabei taucht immer wieder die Frage auf: Kann Migration den Bevölkerungsschwund im ländlichen Raum aufhalten? Die Autorin schildert, welche Bedingungen dazu nötig wären. mehr

Service

Zugang von Flüchtlingen zum Arbeitsmarkt

Flüchtling und Chef im Austausch / Birgit Betzelt / DCV

Flüchtling und Chef im Austausch / Birgit Betzelt / DCV

Der Arbeitsmarktzugang von Asylsuchenden und Schutzberechtigten unterliegt unterschiedlichen gesetzlichen Regelungen, je nach Status der Person. Die Tatsache, dass viele Asylsuchende nach einer gewissen Frist einen Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt haben, ist sowohl den Betroffenen als auch den Arbeitgeber(inne)n oft nicht bekannt. mehr

1 2 3 4