Presse

Stellungnahmen und Positionen

Der Deutsche Caritasverband mischt sich als Wohlfahrtsverband der Katholischen Kirche in sozial- und gesellschaftspolitische Fachdiskussionen ein. Darin bezieht er Stellung für mehr Solidarität und Gerechtigkeit, macht sich stark für Menschen am Rand der Gesellschaft und entwickelt eigene Vorschläge und Konzepte.

Stellungnahmen

  • Deutscher Caritasverband e. V.
12.07.2017

Position zu Rückführungen nach Afghanistan

Die Sicherheitslage und die Aufnahmebedingungen in Afghanistan haben sich in den letzten Monaten nach diversen Berichten deutlich verschlechtert. Der Deutsche Caritasverband setzt sich daher dafür ein, Abschiebungen nach Afghanistan bundesweit ... Mehr


28.06.2017 Argumentationshilfe

Vergaberecht in der medizinischen Rehabilitation

Das neue Vergaberecht enthält Sonderregelungen für die Ausschreibung sozialer Dienstleistungen. Dazu stellt der Deutsche Caritasverband klar: Leistungen der medizinischen Reha müssen im sozialrechtlichen Dreiecksverhältnis erbracht werden, um ... Mehr


12.06.2017 Kabinettsentwurf

Stellungnahme zum Kinder- und Jugendstärkungsgesetz

Der Deutsche Caritasverband begrüßt die Absicht der Bundesregierung, das Recht der Kinder- und Jugendhilfe weiterzuentwickeln und damit den sich verändernden gesellschaftlichen Rahmenbedingungen, Bedarfen und Lebenslagen von Kindern und ... Mehr


15.05.2017 Arbeitsentwurf

Reform des Rechts der sozialen Entschädigung

Der Deutsche Caritasverband begrüßt die Zusammenführung des sozialen Entschädigungsrechts in einem neuen SGB XIII, kritisiert aber, dass keine Verbesserungen für die Opfer von sexualisierter Gewalt vorgesehen sind. Mehr


08.05.2017 Resettlement-Verordnung

Kritik an Verknüpfung von Resettlement mit Migrationskontrolle

Der Deutsche Caritasverband begrüßt, dass durch den Kommissionsvorschlag für einen Neuansiedlungsrahmen der Union der weiteren Ausgestaltung von Resettlement in der EU ein bedeutender Stellenwert eingeräumt wird. Kritisch sieht der DCV allerdings ... Mehr


04.05.2017 Dublin IV

Mitgliedstaaten der EU müssen gemeinsam die Verantwortung für Asylsuchende tragen

Hinsichtlich der von der EU-Kommission vorgeschlagenen neuen sog. Dublin-Verordnung (Dublin IV) ist der Deutsche Caritasverband der grundsätzlichen Auffassung, dass alle Mitgliedstaaten der Europäischen Union gemeinsam für Asylsuchende in der EU ... Mehr


19.04.2017

Vorschriften für Blut- und Gewebezubereitungen

Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes zur Fortschreibung der Vorschriften für Blut- und Gewebezubereitungen und zur Änderung anderer Vorschriften. Mehr


23.03.2017 Referentenentwurf

Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen

Der Deutsche Caritasverband und die Fachverbände begrüßen die im Gesetzentwurf vorgeschlagenen Neuregelungen wie die Qualifizierung der Pflegekinderhilfe und die Regelung, dass der öffentliche Träger Ombudsstellen einrichten kann. Mehr


28.02.2017

Sind die Sanktionen im SGB II mit dem Grundgesetz vereinbar?

Nach Auffassung der Caritas sind die Leistungskürzungen beim ALG II in der aktuellen Ausgestaltung verfassungswidrig. In der für das Bundesverfassungsgericht abgegebenen Stellungnahme wird deutlich, dass vor allem Vollsanktion und fehlende ... Mehr


27.02.2017

Entwurf eines Gesetzes zur Bekämpfung von Kinderehen

Der Deutsche Caritasverband und der Sozialdienst katholischer Frauen sprechen sich dafür aus, die jetzige Regelung zur Ehemündigkeit im BGB beizubehalten. Entscheidungen der Heranwachsenden, zu heiraten wenn sie im Alter zwischen 16 und 18 Jahren sin Mehr


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10  Weiter