Online-Beratung

Beratung für Kinder- und Jugend-Reha

Krankheiten in der Kindheit und Jugend können junge Menschen in ihrer Entwicklung stark beeinträchtigen. Werden sie nicht rechtzeitig und angemessen behandelt, leiden Lebensqualität und Zukunftschancen. Eine Rehamaßnahme für Kinder und Jugendliche ist hier die richtige Entscheidung. Wir beraten Sie gerne online in allen Fragen!

Frage stellen in der Online-Beratung  Antwort abholen in der Online-Beratung

Mail-Beratung starten

Für die Beratung brauchen Sie keine E-Mail-Adresse. Ihre Fragen tragen Sie in ein geschütztes Online-Formular ein. Es öffnet sich, wenn Sie auf Frage stellen klicken. Geben Sie dort Ihre Postleitzahl an, damit die Frage an die Beratungsstelle in Ihrer Nähe geht. Erfinden Sie Benutzernamen und Passwort. Beide benötigen Sie, wenn Sie die Antwort abholen.

 


Erste Fragen zur Kinder- und Jugend-Reha

Was kann man von einer Kinder- und Jugend-Reha erwarten?

Chronische Erkrankungen und ihre Folgen können Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung und ihren Chancen in der (Vor-)Schule stark beeinträchtigen. Sie können sich sogar bis ins Erwachsenenalter ziehen und sich auf die Erwerbsfähigkeit negativ auswirken.
Die Kinder- beziehungsweise Jugend-Reha stellt deshalb einen wichtigen Baustein in der Behandlung chronischer Erkrankungen und psychischer Auffälligkeiten dar. Sie kann deutlich dazu beitragen, die Lebensqualität zu steigern, Folgeschäden zu vermeiden und die besten Voraussetzungen für einen Schul- oder Ausbildungsabschluss zu schaffen.
Ein Aufenthalt bietet neben moderner medizinischer Versorgung auch pädagogische und psychologische Betreuung und unterstützt Kinder und Jugendliche individuell darin, mit ihrer Krankheit im Alltag zurechtzukommen. Er schafft ein wichtiges Austausch- und Lernfeld im Zusammensein mit gleichaltrigen Betroffenen.

Welche Kliniken sind für die Kinder- und Jugend-Reha zu empfehlen?

Die hier vorgestellten Rehakliniken sind auf Rehabilitation für junge Menschen spezialisiert und nutzen eine moderne medizinische Ausstattung. Vertreter(innen) verschiedenster medizinischer und sozialer Berufe arbeiten täglich zusammen, um für eine ganzheitliche Behandlung und altersgerechte Betreuung zu sorgen. Die Begleitperson des Kindes erhält Anleitung und Schulung zu dessen Krankheitsbild. Sie lernt, wie sie das Kind im Alltag im Umgang mit der Erkrankung unterstützen kann. Ein wichtiges Lernfeld stellt das Zusammensein von Gleichaltrigen mit ähnlichen gesundheitlichen Einschränkungen dar. In Patientenschulungen lernen die Kinder oder Jugendlichen, wie sie mit ihrer Krankheit umgehen und Folgeschäden vermeiden können.
Bei chronischen Krankheiten lassen sich hier auch realisierbare Strategien für Therapie und Alltagsbewältigung entwickeln. Älteren Kindern steht in den Rehakliniken eine schulische Betreuung in den Hauptfächern entsprechend der Schulart und Klassenstufe zur Verfügung.