Diskussion

Theorie und Praxis

Was ist generationengerecht?

Wie steht es mit der Solidarität zwischen Jung und Alt? Und wie solidarisch zeigen wir uns heute mit nachfolgenden Generationen? Die folgenden Beiträge geben Denkanstöße, wo die Ansatzpunkte für eine generationengerechte Gesellschaft liegen und wo sich dabei Probleme auftun. Auch Generationengerechtigkeit in der Praxis ist ein Thema.

Kinder besuchen Senior im Altenheim / Generationsbrücke Deutschland

neue caritas

Kinder und Hochaltrige reichen sich die Hand

Alte und junge Menschen zusammenbringen, um ein bewussteres Zusammenleben der Generationen zu fördern – dies ist das Ziel der Generationsbrücke Deutschland. Durch Fortbildungen und die Teilnahme am Modellprojekt macht das Beispiel Schule. mehr

Kind auf Baustelle / Deutscher Caritasverband, Fotograf: Heiko Richard

Analyse

Demografischer Wandel – die Caritas packt’s an

Der demografische Wandel verläuft je nach Region sehr unterschiedlich. Deshalb brauchen die örtlichen Caritasverbände, Dienste und Einrichtungen je eigene Strategien, um ihre Arbeit zukunftsfest auszurichten. Eine Untersuchung von Caritas und Berlin-Institut benennt bundesweit Trends und Herausforderungen und gibt Anstöße zum Handeln. mehr

Zukunftslobbyist Wolfgang Gründinger / DCV / Boos

Im Blickpunkt

Wie die Politik die Alten hofiert

Wolfgang Gründinger ist Zukunftslobbyist. Er ist jung und provoziert gerne mit seinen Thesen. Er redet von einer „Alten-Säcke-Politik“ und präsentiert sich auch sonst als Kämpfer für die Jungen. Eine spannende Ausgangssituation für die Diskussion mit dem mehrheitlich gesetzteren Publikum des Caritaskongresses. mehr

Eine Pflegerin spricht mit einer Seniorin. / Deutscher Caritasverband e.V./KNA

Studie

Generationengerechtigkeit auf Kosten von Migrantinnen?

Der Bereich der Pflege ist besonders vom demografischen und gesellschaftlichen Wandel betroffen. Wie kann Pflege würdevoll und gerecht von den Generationen geschultert werden? Privathaushalte haben sich mit osteuropäischen Haushaltshilfen zum Teil selber Lösungen geschaffen. Sind diese Lösungen jedoch tauglich? mehr

Ein Mädchen stemmt seinen Vater / Deutscher Caritasverband, Fotograf: Heiko Richard

Impulspapier

Gesundheit und Pflege im demografischen Wandel

Der demografische Wandel stellt unsere umlagefinanzierten sozialen Sicherungssysteme vor große Herausforderungen. In diesem Impulspapier beschreibt der Deutsche Caritasverband sozialpolitische Lösungsvorschläge und -optionen zur tragfähigen Gestaltung der sozialen Sicherungssysteme in den Bereichen Gesundheit und Pflege. mehr

Junge und Alte Menschen gemeinsam auf einem Boot im Rhein. / DiCV Köln/ Lee M

neue caritas

Arbeiten ohne Ende

Lebenslang arbeiten – eine Horrorvorstellung, nimmt man den heutigen Arbeitsbegriff als Maßstab. Doch die alternde Gesellschaft erfordert neue Wege: projektbezogenes Arbeiten über die Rente hinaus, bürgerschaftliches Engagement und die Einbindung der Alten. mehr

Kirchengebäude / IFAK e.V.

Praxis

Kirche wird zum Zukunftshaus

Während des Stadtumbauprozesses fiel die Entscheidung, die Evangelische Friedenskirche in Bochum-Stahlhausen zu einem Stadtteilzentrum auszubauen. Im 2015 eröffneten "Q1-Eins im Quartier" finden seither interkulturelle und generationenübergreifende Aktivitäten besten Zuspruch. mehr

Ein Senior assistiert einem kleinen Jungen beim Gebrauch eines Hammers. / Deutscher Caritasverband e.V./KNA

neue caritas Kommentar

Alle ziehen an einem Strang

Unser Sozialsystem geht von einem solidarischen Miteinander aus, in dem die Älteren von den Jüngeren profitieren. Was aber, wenn sich das Verhältnis wie zu erwarten verändert, schreibt DCV-Präsident Peter Neher. Es brauche alle mit ihren Perspektiven und Lebensphasen, wenn es darum gehe, ein gerechtes Miteinander zu realisieren. mehr