Klartext

Jeder verdient Gesundheit

In Deutschland darf Gesundheit nicht länger von Einkommen, Bildung oder dem Aufenthaltsstatus eines Menschen abhängen. Wir brauchen ein Gesundheitssystem, zu dem alle Zugang haben. Dazu eine Politik, die Armut und Arbeitslosigkeit bekämpft, denn jeder verdient Gesundheit.

Illegal in Deutschland

Anonymen Arztbesuch ermöglichen

Menschen, die ohne legalen Aufenthaltstitel in Deutschland leben, haben einen Anspruch auf ärztliche Behandlung nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Tatsächlich nehmen die meisten diesen jedoch nicht wahr. Sie haben Angst vor der Abschiebung. mehr

Asylsuchende

Endlich behandeln wie alle anderen

Ungenügend ist die gesundheitliche Versorgung von Menschen, die in Deutschland Asyl suchen, eine Duldung haben oder vor einem Bürgerkrieg geflohen sind. Die Höhe der Grundleistungen, die sie erhalten, liegt mehr als 30 Prozent unter dem Niveau des Existenzminimums. Das alleine ist schon ein Skandal. mehr


Langzeitarbeitslose

Praxisgebühr und Zuzahlungen abschaffen

Die Praxisgebühr wurde eingeführt, um medizinisch nicht notwendige Arztbesuche einzuschränken. Diese steuernde Wirkung hat sie nicht erreicht. Sie ist nur ein ergänzendes Finanzierungsinstrument mit hohen Bürokratiekosten. mehr

Gut zu wissen

Solidarität hilft heilen

Schwierige Lebenslagen und Existenzsorgen machen arme Menschen krank. Damit sie ihr Recht auf eine gute gesundheitliche Versorgung wahrnehmen können, braucht es kein neues Gesundheitssystem. Engagierte Ärzte, kulante Krankenkassen und helfende Nachbarn können vieles verbessern. mehr


Wohnungslose

Straßenambulanzen regulär finanzieren

Arztmobil der Caritas in Berlin / Caritas Berlin

Arztmobil der Caritas in Berlin / Caritas Berlin

Viele Wohnungslose gehen aus Scham nicht zum Arzt. Wenn sie krank werden, „verschleppen“ sie die Krankheit, bis es nicht mehr geht. Unser Gesundheitssystem ist auf diese Menschen nicht ausgerichtet. Es fehlen niedrigschwellige Angebote für Menschen, die auf der Straße leben. mehr

Gesundheitsprävention

Damit Arbeitslose gesund bleiben

Die Caritas fordert mehr vorbeugende und gesundheitsfördernde Angebote für langzeitarbeitslose Menschen, damit der Teufelskreis zwischen Arbeitslosigkeit und Krankheit durchbrochen wird. Eine neue Kooperation zwischen der Bundesagentur für Arbeit und den gesetzlichen Krankenversicherungen kann dabei vielleicht helfen. mehr


neue caritas

Wie kann das Gesundheitssystem gerechter werden?

Benachteiligte Menschen haben nicht den gleichen Zugang zur Gesundheitsversorgung wie nicht benachteiligte Menschen. Armut und Krankheit stehen in einem direkten Zusammenhang. Die Caritas tritt für einen gerechten Umbau des Gesundheitswesens ein. mehr