Konkrete Hilfe

Ehe und Partnerschaft

Ehe-, Familien- und Lebensberatung

Beratung eines PaaresIn schwierigen Situationen einer Beziehung kann eine Beratung helfen.KNA / Oppitz

Oft erleben Paare ihre Beziehung als unbefriedigend. Sie können nicht mehr miteinander reden ohne zu streiten? Sie verstehen einander nicht mehr? Streit eskaliert und sie sind sich gegenseitig fremd? Sie haben sexuelle Probleme, oder mindestens einer von beiden denkt über Trennung nach?

Wer sich in solch schwierigen Lebenssituationen befindet, damit überfordert ist und professionelle Unterstützung wünscht, kann die Ehe-, Familien- und Lebensberatung in Anspruch nehmen. Diese erfolgt in Gesprächen mit Beraterinnen und Beratern in einer der mehr als 350 Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstellen vor Ort oder in Form einer Onlineberatung.

Gemeinsam Wege aus der Krise finden

Die katholische Ehe- und Paarberatung bietet Paaren professionelle Hilfe an, um zu lernen, den Alltag wieder befriedigender miteinander zu leben und möglicherweise eine Trennung zu vermeiden.

Paare können lernen: 

  • Wünsche und Bedürfnisse auszudrücken und einander mitzuteilen
  • Sich so zuzuhören, dass sie besser verstehen, was jede/r meint
  • Konflikte zu klären und Meinungsverschiedenheiten fair auszutragen
  • Besser mit Stresssituationen und Belastungen umzugehen
  • Ihre eigene Beteiligung an den Schwierigkeiten sehen zu lernen und zu erkennen, was Partnerschaft stört oder stärkt.

Bei Partnerschaftsproblemen ist es meistens sinnvoll, wenn beide zur Beratung kommen. Wenn einer der Partner nicht bereit ist, zur Beratung zu kommen, kann der andere auch alleine Hilfe in Anspruch nehmen.

Häufig gestellte Fragen

Wie läuft so eine Beratung ab?
Zuerst sollten Sie einen persönlichen Beratungstermin vereinbaren. Im ersten Gespräch klären Sie mit einer Beraterin/einem Berater, was Sie sich in der Beratung wünschen, über welche Themen Sie sprechen und welche Ziele Sie erreichen wollen.
Ein Einzelgespräch dauert in der Regel ca. 50 Minuten, eine Paarberatung ca. 90 Minuten. Beratungstermine werden in der Regel in zwei- oder dreiwöchigem Abstand vereinbart. Es können aber auch längere oder kürzere Abstände sinnvoll und notwendig sein.
Die Dauer eines Beratungsprozesses ist sehr unterschiedlich. Manchmal reichen wenige Gespräche, manchmal erstreckt sich eine Beratung über mehrere Monate.

Welche Qualifikation haben die Beraterinnen und Berater?
Die Ehe-, Familien- und Lebensberaterinnen und -berater kommen aus verschiedenen Berufsfeldern wie zum Beispiel Psychologie, Theologie, Pädagogik, Sozialpädagogik. Jede Beraterin und jeder Berater hat eine Ausbildung als Ehe-, Familien- und Lebensberater mit Diplom der Katholischen Bundesarbeitsgemeinschaft Beratung (BAG), anerkannt nach den Richtlinien des Deutschen Arbeitskreises für Jugend-, Ehe- und Familienberatung (DAKJEF) oder eine vergleichbare Qualifikation. 

Alle Berater/innen sind verpflichtet, sich regelmäßig weiterzubilden und an Supervision teilzunehmen, das heißt ihre eigenen Fragen in Beratungen mit anderen Kollegen zu besprechen.

Wie kann ich mich anmelden?
Durch direkten Kontakt mit der örtlichen Beratungsstelle per Telefon, Email oder persönlicher Anmeldung. Die Beratungsstellen finden Sie im Telefonbuch oder im Internet im Beratungsstellenverzeichnis der Katholischen Eheberatung.

Was kostet die Beratung?
Die Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstellen werden von der Katholischen Kirche und zu einem kleineren Teil durch Zuschüsse von Ländern und Kommunen finanziert. Für die Klienten der Ehe-, Partnerschafts-, Familien- und Lebensberatung fallen keine Kosten an. Einige Beratungsstellen sind aber auf freiwillige Spenden angewiesen.

Was bedeutet die Schweigepflicht?
"Hat sich mein Mann /meine Frau bei Ihnen angemeldet?"
Eine solche Frage dürfen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Beratungsstellen nicht beantworten, weil sie der Schweigepflicht unterliegen: Ohne ausdrückliche Einwilligung der ratsuchenden Person erfährt niemand, dass diese Person Kontakt zu einer Beratungsstelle hat und erst recht nicht, was in der Beratung besprochen wurde.

Ich bin nicht katholisch - kann ich trotzdem kommen?
Ja! Die Beratung ist offen für alle, unabhängig von Konfession, Weltanschauung oder Nationalität.

Ist Online-Beratung möglich?
Ja, die Katholische Ehe-, Partnerschafts-, Familien- und Lebensberatung bietet bundesweit und Stellen übergreifend Onlineberatung an. 

Links

Konkrete Hilfe

Online und vor Ort

Erziehungs- und Familienberatung

Konkrete Hilfe

Ehe- und Paarberatung

Wenn's in der Beziehung kriselt

Gut zu wissen

Burnout

Wege aus der Erschöpfungsfalle

Nachgefragt

Behinderte Kinder

Wenn das Kind nicht gesund ist

Konkrete Hilfe

Geld, Arbeit, Medizin

Als Ausländerin schwanger in Deutschland