Service

Betreuungsvereine

Experten für Rechtliche Betreuung

Cover Infobroschüre BetreuungsvereineKlicken Sie auf das Bild um den Infoflyer der Betreuungsvereine herunterzuladen.

Die Aufgaben der Betreuungsvereine sind im Bürgerlichen Gesetzbuch (§ 1908f BGB) festgelegt. Dazu gehören:

  • Ratsuchende über Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung informieren
  • Beim Erstellung einer Vorsorgevollmacht beraten
  • Ehrenamtliche Betreuer(innen) suchen, schulen, beraten und vernetzen
  • Bevollmächtigte beraten
  • Rechtliche Betreuungen durch berufliche Mitarbeiter ausführen

Für Ratsuchende und Betreute lohnt sich der Kontakt zu einem Betreuungsverein von Caritas, SKM oder SkF, da diese verschiedene, qualifizierte, ehrenamtliche und berufliche Betreuer unter einem Dach versammeln. Diese haben unterschiedliche Eignungen und Erfahrungen. So können die Betreuungsvereine eine passgenaue Vermittlung zum Wohl der Betreuten und zur optimalen Wahrnehmung des gesetzlichen Auftrages garantieren. Darüber hinaus sind die Betreuungsvereine eng vernetzt mit anderen Hilfsangeboten innerhalb der Caritas und anderer Träger.

Ratgeber für ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer

Wer selbst eine ehrenamtliche Betreuung übernehmen will, ist bei den Betreuungsvereinen der verbandlichen Caritas ebenfalls richtig. Dort werden sie beraten, geschult und fortgebildet. Die Vereine bieten Unterstützung bei Krisen und vermitteln in Konfliktsituationen zwischen Betreuer und Betreutem, zwischen Betreuer und Amtsgericht und ähnlichem. Die Betreuungsvereine bieten eine Austauschmöglichkeiten für ehrenamtliche Betreuer(innen) und geben Materialien und Handbücher heraus.

Download

Die Betreuungsvereine der verbandlichen Caritas

Die Broschüre beschreibt Aufgaben und Leistungen der Betreuungsvereine von Caritas, SKM und SkF.

Links

Gut zu wissen

Oft gestellte Fragen

Vorsorge, Patientenverfügung und Rechtliche Betreuung

Nachgefragt

Rechtliche Betreuung

Wenn ein anderer für mich entscheidet