Fachverband

KAFE

Katholischer Arbeitskreis für Familienerholung e. V.

Die Ferienanlagen bieten Urlaub für die ganze Familie. Auch und vor allem richten sich die Angebote an einkommensbenachteiligte Familien, kinderreiche Familien, Familien mit einem Elternteil, Familien mit behinderten Angehörigen, Migrantenfamilien sowie Familien in belasteten Lebenssituationen.

Folgende Merkmale zeichnen fast alle (katholischen) Familienferienstätten aus:

  • Urlaub mit anderen Familien mit Kindern
  • kostenlose Kinder- und Jugendbetreuung durch geschultes Personal
  • große in der Regel autofreie Außengelände für Spiel- und Sportangebote
  • familiengerechte Zimmer, Appartements und Ferienhäuser
  • kinder- und familiengerechte Verpflegung
  • Angebote für Kinder, aber auch Eltern ohne Kinder
  • ganzjährig reduzierte Preise für Familien
  • deutlich reduzierte Preise für Kinder
  • soziale Preisstaffelung – Ermäßigung für Geringverdiener mit vereinfachtem Einkommensnachweis
  • sehr niedrige Nebenkosten zum Beispiel für Getränke
  • Beratung von Familien in belasteten Situationen
  • Individualzuschüsse in einigen Bundesländern
  • religiöse und seelsorgerische Angebote
  • Glaubensgespräche und -begleitung
  • allgemeine Familienbildungsangebote
  • Familienberatung: Erziehung, Sexualität, Ehe und Partnerschaft
  • erlebnispädagogische Angebote

In Familienferienstätten ist es möglich

  • sich einfach nur zu erholen und mit der Familie Gemeinschaft mit anderen zu erleben
  • spezielle Sport-, Kreativ- und Bildungsangebote wahrzunehmen
  • Natururlaub zu machen
  • Hilfestellung in schwierigen Lebenslagen zu erfahren (wo, wenn nicht im Urlaub ist dieses möglich?)
  • preiswerten, aber nicht billigen Urlaub zu machen

Links

Glossar-Eintrag

Fachverbände