Ein Service des Lambertus-Verlags

Glossar: Alter und Pflege

Ambulante Pflege

Die ambulante Pflege wird auch als häusliche Pflegehilfe bezeichnet. Sie wird in der Regel durch Mitarbeiter(innen) von Sozialstationen oder eines anderen ambulanten Pflegedienstes erbracht. Zum Leistungsangebot der häuslichen Pflegehilfe gehören neben der pflegerischen Versorgung auch Maßnahmen der häuslichen Krankenpflege wie die Gabe von Medikamenten oder der Verbandswechsel, Hilfen bei der Haushaltsführung und pflegerische Betreuungsmaßnahmen wie zum Beispiel Aktivitäten, um soziale Kontakte aufrecht zu halten.

Ambulante Pflegedienste werden zum Beispiel von Kirchen, Wohlfahrtsverbänden wie die Caritas oder von privaten Unternehmen betrieben. Die Höhe der Kosten richtet sich nach den vereinbarten und erbrachten Leistungen. Für Pflegebedürftige ab dem Pflegegrad 2 übernimmt die Pflegeversicherung einen Teil der Kosten.

Verwandte Einträge
Mehr dazu auf caritas.de:
Unterstützung fürs Leben zu Hause

Auch im hohen Alter zu Hause wohnen, ist ein Traum für viele. Dank ambulanter Dienste, ehrenamtlicher und professioneller Helferinnen und Helfer ist das heute immer mehr Menschen möglich. Lesen Sie hier, welche Unterstützung es gibt. Mehr

Grundleistungen der Pflegeversicherung

Selbstbestimmt und gut versorgt zu Hause alt werden, das entspricht laut Umfragen dem Wunsch fast aller Menschen für ihren Lebensabend. Und tatsächlich werden die meisten Pflegebedürftigen in Deutschland von ihren Angehörigen zu Hause versorgt. Er... Mehr

Was übernimmt die Pflegeversicherung?

Die Pflege von Kindern mit Behinderung ist aufwendig. Angehörige oder Mitarbeiter eines Pflegedienstes übernehmen diese Aufgabe. Einen Teil der dabei entstehenden Kosten übernimmt die Pflegeversicherung. Wem wie viel zusteht, lesen Sie hier. Mehr

Zu Hause, in der WG oder im Heim leben

Selbständig bleiben, so lange es geht. Dieser Wunsch geht für immer mehr ältere Menschen in Erfüllung. Individuelle Wohnformen mit angepasster Unterstützung machen es möglich. Hier ein Überblick vom barrierefreien Wohnen zu Hause bis hin zum Hospiz. Mehr

Infos rund um das Thema Pflege

Die Organisation der Pflege für Angehörige bedeutet ein Netz zu spannen, an dem viele mitknüpfen: Die pflegebedürftigen Menschen selbst, ihre Familie, berufliche, nachbarschaftliche, ambulante oder stationäre Dienste. Hier finden Sie Orientierung. Mehr

Mehr dazu auf anderen Internet-Seiten:
Der Pflegelotse

Informationen über die Pflegenoten von ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen mehr

Alter und Pflege