Aktion zur Kampagne

Globale Nachbarn

Eine Kleinostheimerin in Dirndl-Kleid und ein internationaler Gast posieren mit einem Samowar für die Fotoaktion. / Marion Egenberger

Einander begegnen, sich austauschen, gemeinsam kochen und essen – beim Café international kamen Menschen aus verschiedenen Kulturen miteinander ins Gespräch. An mehr als 200 Orten fanden die Begegnungsfeste der Caritas statt. Unsere Bilder zeigen: Globale Nachbarn können viel Spaß miteinander haben und viel voneinander lernen. mehr

Drei Fragen zum ...

Caritas-Sonntag

Caritassonntag Kreuz quer / Reinhard Wieland/ DiCV München

Ein Kreuz aus dem Holz eines vor Lampedusa gestrandeten Flüchtlingsbootes prägte den Caritassonntag am 28. September 2014 in München. Dort feierten Flüchtlinge und Caritas-Mitarbeiter(innen) gemeinsam mit Kardinal Reinhard Marx und Caritaspräsident Peter Neher einen Gottesdienst, der live im ZDF übertragen wurde. mehr

Aktion am 25.09.2014

Das Boot ist voll? Dann bauen wir einfach Neue!!!

Als Zeichen ihrer Solidarität mit Flüchtlingen haben Menschen am 25. September 2014 in ganz Europa Papierboote gebaut, ins Wasser gesetzt und unter ‪#‎ycgrenzwert‬ auf ihren Onlineprofilen gepostet. mehr

Sozialcourage

Für Flüchtlinge unterwegs

Flüchtlingskind mit Vater und Ehrenamtlicher / Peter Esser

Mathias Schmitt berät Menschen, die aus ihrer Heimat flüchten mussten und nun im Landkreis Eichstätt leben. Der Caritas-Mitarbeiter hilft ihnen bei Behördengängen, vermittelt Kindergartenplätze und Arbeitsgelegenheiten. Die Flüchtlinge erzählen ihm ihre Schicksale und hoffen mit seiner Unterstützung ein angstfreies Leben führen zu können. mehr


Gut zu wissen

So finanziert sich die Caritas

Grafik zeigt Finanzierungsquellen der Caritas im Überblick / DCV/infografiker.com

Sozialgesetze regeln in Deutschland, wem welche Hilfen zustehen. Der Staat überträgt viele dieser Aufgaben freien Trägern wie der Caritas und regelt, wie viel Geld sie für diese Leistungen aus der Sozialversicherung bekommen. Ergänzende und freiwillige Angebote finanziert die Caritas über Eigenmittel, Spenden und öffentliche Zuschüsse. mehr

neue caritas Kommentar

Wir sind dann mal weg?!

alte Dame im Gespräch mit einer Frau / KNA / Oppitz

Betreuungsvereine unterstützen Angehörige und ehrenamtliche Betreuer von Pflegebedürftigen. Doch immer mehr Vereine sind in ihrer Existenz gefährdet. Barbara Dannhäuser vom Katholischen Verband für soziale Dienste erklärt, wo die Probleme liegen und was getan werden muss, damit sie ihre Arbeit auch weiterhin leisten können. mehr

Gut zu wissen

Ich besuche dich im Gefängnis

Gefangener in Gefängniszelle (Illustration) / DCV/Illustration: Chrissie Salz - www.supersalz.de

Wenn ein Vater oder eine Mutter ins Gefängnis muss, ist das eine schwierige Sache für die Kinder. Viele Fragen stellen sich: Wie oft kann ich meinen Vater/meine Mutter besuchen? Was muss ich dabei beachten? Wie sieht so ein Leben im Gefängnis aus? Und wie erkläre ich das alles meinen Freunden? Mit wem kann ich überhaupt darüber reden? mehr

Nachgefragt

Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse

Deutscher Caritasverband / KNA: Harald Oppitz

Seit 2012 haben Migrant(inn)en in Deutschland das Recht, im Ausland erworbene berufliche Qualifikationen auf Gleichwertigkeit prüfen zu lassen. Wer in anderen Ländern einen Beruf erlernt oder studiert hat, sollte die Chance nutzen. Mit der Anerkennung warten bessere und besser bezahlte Jobs. mehr


Sozialcourage

Kinderbetreuung ist Glückssache

Mutter mit drei kleinen Kindern / Sebastian Arlt

Sie heißen Grashüpfer, Junikäfer oder Kleine Bären und sind im Taka-Tuka-Land, der Arche Noah oder bei der Wilden 13 zu Hause: schöne heile Kleinkinderwelt. Seit dem 1. August 2013 haben Eltern auch einen Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz für Kinder ab dem ersten Lebensjahr. Kinderbetreuung gesichert? – Weit gefehlt. mehr

Gut zu wissen

Frühe Hilfen für den Familienstart

Vater mit Baby auf dem Arm / eyezoom1001 - Fotolia

Der Start ins Leben ist für Kinder wichtig. Manche Eltern überfordert dieses Wissen. Sie wollen nur das Beste und verzweifeln, weil ihr Kind dauernd schreit, Geldsorgen plagen und die Partnerschaft kriselt. Wer in solchen Situationen allein bleibt, kämpft auf verlorenem Posten. Nutzen Sie die Frühen Hilfen der Caritas für junge Familien. mehr

Gesetz trifft Leben

Zu wenig Geld für Strom

Stecker / © electriceye - Fotolia.com

Der im Arbeitslosengeld II veranschlagte Anteil für Strom ist zu niedrig. Berechnungen des Deutschen Caritasverbandes zeigen, dass der Satz eines alleinstehenden Erwachsenen um 27 Prozent (= 9,26 Euro) im Monat erhöht werden muss. Nur dann können Empfänger von Arbeitslosengeld II ihre tatsächlichen Stromkosten bezahlen. mehr

Schwerpunkt

Arbeiten bei der Caritas - mehr als ein Job

 

Pflegekraft mit Bargeld / Fotolia/Firma V

neue caritas

Die Caritas zahlt vergleichsweise gut

Bei Tarifvergleichen ist Vorsicht geboten: Unterschiedliche Methoden führen zu unterschiedlichen Ergebnissen. Berechnungen aus dem Jahr 2012 zeigen, dass Hilfskräfte und Pflegefachkräfte bei der Caritas in der Regel besser bezahlt werden als bei anderen Arbeitgebern.

mehr

Caritas sagt Danke

Ihre Spende hilft Menschen

Behandlung eines Patienten im Arztmobil der Berliner Caritas / Caritas Berlin

Sie wollen die Arbeit der Caritas für Menschen in schwierigen Lebenslagen unterstützen? Hier stellen wir Ihnen Projekte vor, die auf Spenden angewiesen sind – in Deutschland und weltweit. mehr

Service

Soziale Berufe in der Caritas

KNA / Oppitz

Interessiert an der Arbeit mit und für Menschen? Hier sind alle Arbeitsfelder und Berufsinformationen aus der Welt der Sozialen Berufe zusammengestellt. mehr


Anonym, kompetent, sicher

Die Online-Beratung der Caritas

Ihr Leben schlägt Purzelbäume? Probleme wachsen Ihnen über den Kopf? Lassen Sie sich von Fachleuten der Caritas online beraten. Schnell und unkompliziert erhalten Sie Antworten auf Ihre Fragen. mehr

Service

Caritas-Ratgeber

Paar liest Broschüren - (c) Fotolia / Fotolia

Krankheit, Sucht, Schulden oder Alter – die Caritas unterstützt Sie in schwierigen Situationen und Phasen des Lebens. In unserem Ratgeber erhalten Sie Tipps von unseren Fachleuten und erfahren, was Sie tun können. mehr