Im Porträt

Ehepaar Ullrich

„Vor allem Kindern und alten Menschen helfen“

Alfred Ullrich und Hilde Friedl-UllrichMit ihrer Stiftung wollen die Ullrichs vor allem Kindern und alten Menschen helfen.privat

Beide sind nach dem 2. Weltkrieg als Vertriebene nach Ingolstadt gekommen: er aus dem Riesengebirge, sie aus Südböhmen. Alfred Ullrich arbeitete bis zur Pensionierung als Beamter, seine Frau als Hauswirtschafterin. Beide erlebten Not und schlechte Zeiten. Diese Lebenserfahrungen prägen sie bis heute.

Da das Ehepaar kinderlos blieb, haben sie sich entschlossen, von ihrem ersparten Vermögen eine Stiftung zu errichten, um Armen und Bedürftigen zu helfen. "Ich will mit meiner Stiftung vor allem Kindern und alten Menschen helfen, speziell im Stadtgebiet Ingolstadt, meiner Wahlheimat", so Alfred Ullrich. Ein wichtiges Motiv für die Stiftungsgründung ist für das Ehepaar die persönliche Erfahrung. Sie erhalten Hilfe und Unterstützung vom gerontopsychiatrischen Dienst der Caritas Ingolstadt

Nachhaltiger Beitrag zu einer solidarischen Gesellschaft

Dieses Geschenk wollen sie zurückgeben, zielgerichtet und dauerhaft. Sie entschieden sich für die Errichtung einer Namensstiftung, die über den Tod hinaus den Stiftungszweck erfüllen kann. Als Partner haben sie die Caritasstiftung Eichstätt gewählt, die ihre Stiftung treuhänderisch verwalten wird. Die Ullrich-Stiftung hat ein Startkapital von 100.000 Euro, die das Ehepaar zur Verfügung stellte.

Alfred Ullrich und Hilde Friedl-Ullrich möchten als Initiatoren und Stifter einen aktiven Beitrag zu einer solidarischen Gesellschaft leisten. Mit ihrer Stiftung können sie Lebensqualität, Lebensfreude und christlich verstandene Menschenwürde fördern und ermöglichen. Gleichzeitig ermuntern sie zur ehrenamtlichen Mitarbeit in den sozialen Diensten der Caritas. Dies kann Solidarität und Nächstenliebe tatsächlich erfahrbar machen. Sie wünschen sich für die Zukunft viele Unterstützer und Förderer ihrer Stiftung, etwa durch Zustiftungen in den Vermögensstock oder durch Spenden und sonstige Zuwendungen.

Zweck der Ullrich-Stiftung ist die Förderung, Unterstützung und Zukunftssicherung der Caritasarbeit im Stadtgebiet Ingolstadt.

Der Zweck soll insbesondere in folgenden Bereichen verwirklicht werden:

  • Prävention, Beratung und Hilfe für Kinder und Jugendliche,
  • Stärkung von Familien,
  • Altenarbeit und
  • Gerontopsychiatrische Hilfen

Dr. Thomas Echtler