Gut zu wissen

Unser Selbstverständnis

Wofür die Caritas-Stiftungen stehen

Wofür wir stehenDer Wille der Stifter ist für die Caritas-Stiftungen entscheidend.fotolia: Alexey Klementiev

Vision und Wille der Stifter

haben für die deutschen Caritas-Stiftungen oberste Priorität. Sie entscheiden über den Zweck und den Aufbau ihres Werkes. Für uns sind Stiftungen keine Lückenbüßer, um finanzielle Engpässe zu kompensieren.

Hilfe bei der Sinnfindung

ist die oberste Aufgabe der Caritas-Stiftungen. Wir möchten uns mit Menschen verbünden, die Solidarität stiften wollen und ihnen helfen, aus ihrem Kapitalvermögen ein Sinnvermögen zu machen.

Fairer Umgang mit Stiftern

ist Grundlage der Arbeit der Caritas-Stiftungen. Bei der Beratung der Stifter weisen wir auch auf Risiken der Stiftungsgründung hin. Dies gilt für die Absicherung gegen Armut oder Krankheit im Alter und Erbansprüche.

Dauerhaftes Vertrauen

ist die Basis für eine gute Zusammenarbeit zwischen den Caritas-Stiftungen als Dienstleister, ihren Stiftern und den Menschen, die eine Stiftung gründen wollen.

Bundesweite Vernetzung

ist eine Stärke der Caritas-Stiftungen. Potentielle Stifterinnen und Stifter wenden sich an eine Stiftung ihrer Wahl und werden dort kompetent und seriös beraten. Auf Wunsch erfolgt die Vermittlung zu einer anderen Caritas-Stiftung, die das Anliegen des Stifters besser abdecken kann.

Caritas-Arbeit unterstützen

Caritas-Stiftungen unterstützen die Caritas in ihrer Funktion als Anwalt Benachteiligter, Solidaritätsstifter und Dienstleister.