Service

Unser Selbstverständnis

Caritas, Kirche und Gesellschaft nachhaltig gestalten

Christliche Werte weitergeben

Viele Menschen gründen ihre persönliche Stiftung aus christlicher Überzeugung unter dem Dach der Caritas. Dies geschieht im Vertrauen auf Gott, aus Dankbarkeit für das Erhaltene und als Engagement für eine solidarische Welt. Stifterinnen und Stifter prägen eine Kultur des Helfens, der Begleitung und des Füreinanders. Mit ihren Visionen, Charismen und Hoffnungen gestalten sie eine lebendige Wertekultur.

Dach für Solidaritätsstifter

Begleitet und verwaltet werden sie von mehr als zwanzig Gemeinschaftsstiftungen der Bundes- und Diözesanebene. Auf Augenhöhe mit den Bürgerstiftungen haben sie es sich zur Aufgabe gemacht, das zivilgesellschaftliche Engagement zu fördern. Dabei beteiligen sie Menschen mit ihrem Vermögen an den Aufgaben der Caritas in unterschiedlichen Bereichen.

Die Gemeinschafts- und Dachstiftungen begreifen sich so als Solidaritätsstifter in Caritas, Kirche und Gesellschaft. Sie sind Ausdruck einer neuen Stiftungsbewegung im kirchlichen Bereich, weil sie die Möglichkeit der Zustiftung, der Einrichtung von Stiftungsfonds, Stiftungsdarlehen eröffnen und vor allem den treuhänderisch verwalteten Stiftungen ein Dach bieten. Sie geben dem Lebenswerk von Menschen eine weitreichende Perspektive, minimieren den Verwaltungsaufwand und bieten Vorteile bei der Vermögensanlage.

Kompetenter Partner für Sinnstifter

Auch viele Banken haben in den letzten Jahren den Vorteil von Dach- oder Gemeinschaftsstiftungen erkannt. In der Überzeugung, dass ihre Kernkompetenz die Vermögensanlage ist, fühlen sie sich als geeignete Partner. Doch den Stifterinnen und Stifter geht es vor allem um die Verwirklichung ihrer Zwecken. Es geht um Sinnstiftungen. So wichtig die Vermögensanlage im Konstrukt einer Stiftung ist - zentral ist die Sicherstellung, dass die Menschen mit ihrer Stiftung die individuell festgelegten Ziele erreichen. Wenn diese kirchlich-caritativ geprägt sind, können die Caritas-Stiftungen dies unmittelbar, seriös und kompetent gewährleisten. Banken und andere Treuhänder benötigen dafür die Hilfe Dritter - zum Beispiel der Caritas.