Ausgabe

Sozialcourage Münster

Hier lesen Sie ausgewählte Artikel der Sozialcourage Münster.

085-2016_Trauerarbeit_kevelaer_Dicks

Sozialcourage

Die Seele liegt zwischen den Schulterblättern

Trauerarbeit im Kindergarten? Für Johanna Dicks macht das Sinn und die Leiterin des Hubertus Kindergartens in Kevelaer hat damit gute Erfahrungen gemacht. Bestätigt hat dies eine Projektwoche, in der die Kinder unter anderem den Friedhof besuchten. mehr

eine Beraterin sitzt einer Frau gegenüber am Tisch / Julius Schwerdt

Sozialcourage

Flucht aus dem Nachbarort

Aus dem Appetit auf gebratene Tomaten in der Schwangerschaft ist in Ahlen ein Kochkurs entstanden. Manchmal kann es ganz einfach sein, das Ankommen in einer neuen Heimat nach dramatischer Flucht zu erleichtern. Das Projekt „aufLeben“ des Sozialdienstes katholischer Frauen in Ahlen geht es pragmatisch an. mehr

Auf dem Bild sieht man mehrere Leute an Tischen sitzen. / Harald Westbeld

Sozialcourage

Mehr Bürokratie statt mehr Teilhabe

Es hört sich gut an. Modern in Worten und der UN-Behindertenrechtskonvention in der Sprache angepasst, kommt der Entwurf des Bundesteilhabegesetzes daher. mehr

Auf dem Bild sitzen mehrere Geistliche, der Bischof steht am Mikrofon / Harald Westbeld

Sozialcourage

100 Jahre jung geblieben

100 Jahre können ganz schön jung und lebendig sein. Wandel hat die Arbeit der Caritas seit 1916 bestimmt. In seinen hunderten von selbständigen Verbänden und Einrichtungen vor Ort werden ständig neue Ideen geboren und praktische Ansätze zur Lösung sozialer Probleme ausprobiert. Geboren wurde der Diözesancaritasverband Münster aus der Not. mehr

Festschrift

Sozialcourage

Not erzwingt Einsicht in der Vielfalt

Ein dichtes caritatives Netzwerk gab es schon lange. Aber mit einem Nebeneinander der Hilfen in Pfarreien, Klöstern und Einrichtungen konnte diese Not nicht mehr bewältigt werden. mehr

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10  Weiter