Dossier

Europawahl 2014

Caritas – für ein soziales Europa

Caritas in Europa

Brüsseler Büro

Lobbyarbeit für ein sozialeres Europa

EU-Vertretung der Caritas in BrüsselSitz des EU-Büros der Caritas in Brüssel. Hier finden Sie Ansprechpartner und Wegbeschreibung.

Der Deutsche Caritasverband (DCV) unterhält für die Vertretung seiner Interessen auf europäischer Ebene eine Hauptvertretung in Brüssel, denn die Entscheidungen der Europäischen Union werden für das gerechte und solidarische Miteinander der Menschen in Deutschland und Europa immer wichtiger. Auch im Bereich der sozialen Dienstleistungen setzt Brüssel neue Maßstäbe. Nicht zuletzt bieten die Förderprogramme der EU für Caritasorganisationen interessante Möglichkeiten.

Aufgabengebiete der EU-Vertretung des Deutschen Caritasverbandes

Die Mitarbeiter(innen) des Brüsseler Büros des DCV

  • vertreten die europapolitischen Interessen der Caritas in Deutschland, insbesondere die Belange von benachteiligten Menschen sowie von Diensten und Einrichtungen;
  • bringen die Positionen in die Institutionen der Europäischen Union und in unterschiedliche Netzwerke ein;
  • analysieren und kommentieren die europäische Sozialpolitik;
  • informieren die Caritas in Deutschland über aktuelle europäische Entwicklungen;
  • informieren über EU-Förderpolitik (Orientierungsberatung, Seminare; auch zu Grundlagen der Europaarbeit in Kooperation mit der Fortbildungs-Akademie des DCV);
  • unterstützen die Europäisierung der Facharbeit im DCV;
  • stehen in regelmäßigem Austausch mit den Fachreferaten des DCV und den EU-Referent(inn)en der Diözesan-Caritasverbände, um Fragen und Anliegen der regionalen und lokalen Ebene in die Arbeit einfließen zu lassen;
  • engagieren sich in verschiedenen Arbeitsstrukturen, etwa in der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW), dem Deutschen Verein für öffentliche und private Fürsorge, bei Caritas Europa oder in der Social Platform, dem zentralen Verbund europäischer Netzwerke im Bereich der Sozialpolitik, und anderen europäischen Netzwerken;
  • veröffentlichen gemeinsam mit der Bank für Sozialwirtschaft (BfS) den verbandsinternen EUFIS-Newsletter mit sozial- und förderpolitischen Informationen;
  • unterstützen außerdem Besuchergruppen, die sich im Brüsseler Büro zum Austausch oder zu Veranstaltungen treffen.

Fahnen an MastenDie deutsche Caritas setzt sich auch auf europäischer Ebene für eine soziale Ausrichtung der Politik ein.Klemens Bögner

Die Europa-Arbeit des DCV findet auf nationaler und europäischer Ebene statt. Deshalb müssen alle Arbeitsbereiche der Caritas die europäische Dimension miteinbeziehen, wenn sie Positionen erarbeiten. Die Mitarbeiter(innen) der EU-Vertretung des DCV in Brüssel beraten, fördern und unterstützen diesen Prozess der Europäisierung der Caritas in Deutschland.

Die Konsultationsbeiträge und Stellungnahmen des DCV in Brüssel zu Maßnahmen und Vorschlägen von EU-Institutionen entstehen in enger Abstimmung zwischen Zentrale, Berliner Büro und Brüsseler Büro.

Ein Arbeitsschwerpunkt des Brüsseler Büros des DCV ist die Vertretung der Belange ausgegrenzter und von Armut betroffener Menschen. So begleitet das Brüsseler Büro intensiv die Umsetzung der Europa-2020-Strategie und insbesondere das Ziel, die Zahl der von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedrohten Menschen in der EU bis 2020 um 20 Millionen zu senken.

Die deutsche Caritas mischt sich ein

Große Relevanz für die Caritas als Dienstleistungserbringer hat daneben auch die Einmischung in die politische Diskussion über den Einfluss des wettbewerbsorientierten europäischen Binnenmarktes auf die Erbringung sozialer Dienstleistungen. Weitere Themen sind Migration und Asyl, Arbeitsmarkt- und Beschäftigungspolitik, Gesundheit-, Familien-, Anti-Diskriminierungs- sowie Bildungs- und Jugendpolitik.

Bei ihrer Lobbyarbeit tritt die Caritas für die sozialen Grundrechte ein, wie sie zum Beispiel in der Europäischen Grundrechte-Charta niedergelegt sind. Sie macht sich stark für Maßnahmen, die benachteiligten Menschen Perspektiven und Schutz bieten und wirbt für die Anpassung europäischer Regelungen an die besonderen Anforderungen sozialer Dienste.

Links

Stellungnahme

Solidarität ohne Grenzen

Caritas zur Europawahl 2014 und der sozialen Lage in Europa

Service

Europäisches Parlament

Fakten zur Europawahl 2014

neue caritas Spezial

Europawahl 2014

Caritas – für ein soziales Europa

Asylpolitik der EU

Verantwortung übernehmen

Flüchtlinge brauchen Solidarität