Ein Service des Lambertus-Verlags

Glossar: Sucht

Alkoholembryopathie

Die Alkoholembryopathie ist ein medizinischer Begriff, der auch Fetales Alkoholsyndrom (FAS) genannt wird. Gemeint ist eine Schädigung des Kindes, welche durch Alkoholkonsum der Mutter während der Schwangerschaft entstanden ist. Abhängig von Reifestadium, Alkoholmenge und individueller Disposition kommt es beim Embryo zu körperlichen und geistigen Entwicklungsschädigungen.

Verwandte Einträge
Mehr dazu auf caritas.de:
Wie gut kennen Sie sich?

Das ist das Fatale an der Sucht: sie meidet die Ehrlichkeit gegenüber sich selbst und anderen. Ist sie doch das beste Mittel um zu verdrängen. Wenn Sie Zweifel haben wie es bei Ihnen aussieht - hier können Sie sich testen. Mehr

Häufig gestellte Fragen zum Thema Sucht

Hier finden Sie Antworten auf Fragen, die unseren Fachleuten in der Suchtberatung immer wieder gestellt werden. Mehr

Sucht

Hier finden Expertinnen und Experten aktuelle Fachinformationen aus dem Themenfeld Sucht. Mehr

Mehr dazu auf anderen Internet-Seiten:
Information Kontakt. Internetplattform für Eltern von Kindern mit Behinderung

Infos zu Alkoholembryopathie mehr