Presse

Stellungnahmen und Positionen

Der Deutsche Caritasverband mischt sich als Wohlfahrtsverband der Katholischen Kirche in sozial- und gesellschaftspolitische Fachdiskussionen ein. Darin bezieht er Stellung für mehr Solidarität und Gerechtigkeit, macht sich stark für Menschen am Rand der Gesellschaft und entwickelt eigene Vorschläge und Konzepte.

Stellungnahmen

  • Deutscher Caritasverband e. V.
23.03.2017 Referentenentwurf

Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen

Der Deutsche Caritasverband und die Fachverbände begrüßen die im Gesetzentwurf vorgeschlagenen Neuregelungen wie die Qualifizierung der Pflegekinderhilfe und die Regelung, dass der öffentliche Träger Ombudsstellen einrichten kann. Mehr


27.02.2017

Entwurf eines Gesetzes zur Bekämpfung von Kinderehen

Der Deutsche Caritasverband und der Sozialdienst katholischer Frauen sprechen sich dafür aus, die jetzige Regelung zur Ehemündigkeit im BGB beizubehalten. Entscheidungen der Heranwachsenden, zu heiraten wenn sie im Alter zwischen 16 und 18 Jahren sin Mehr


20.01.2017

Entwurf für eine Reform der Erwerbsminderungsrente

Erwerbsgeminderte Personen haben ein hohes Risiko, dauerhaft von Grundsicherung im Alter abhängig zu sein. Der DCV begrüßt deshalb die Reform der Erwerbsminderungsrente, die eine Anhebung der Zurechnungszeiten vorsieht. Weitere Schritte wären ... Mehr


30.12.2016

Entwurf des 5. Armuts- und Reichtumsberichts

Das Armutsrisiko ist in Deutschland trotz der besseren Arbeitsmarktsituation in den letzten Jahren wieder leicht gestiegen. Das zeigt der Entwurf des 5. Armuts- und Reichtumsberichts ebenso wie den immer noch engen Zusammenhang von schlechten ... Mehr


24.11.2016 Diskussionspapier

Caritas sieht Änderungsbedarf beim Einwanderungsrecht

Der Deutsche Caritasverband begrüßt eine Debatte darüber, wo das deutsche Ausländer- und Asylrecht verbessert werden muss und welche Rahmenbedingungen eine Gesellschaft braucht, die durch Einwanderung vielfältiger geworden ist und weiter wird. Mehr


28.10.2016 Grundsicherung

Gesetzentwurf zur Ermittlung der Regelbedarfe

Ab 2017 bekommen erwachsene Hartz-IV-Empfänger fünf Euro mehr pro Monat. So sieht es der Entwurf des Regelbedarfs-Ermittlungsgesetzes (RBEG) vor. Damit bleibt das Budget weiterhin so knapp bemessen, dass das Konzept des Ansparens für Notfälle ... Mehr


27.10.2016 Bundestagswahl 2017

Gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken

Die folgenden sozialpolitischen Themen wurden vom Deutschen Caritasverband als relevant für die Bundestagswahl 2017 zusammengestellt. Sie sollen den Diensten und Einrichtungen als Orientierung für die Diskussionen mit ihren Bundestagskandidaten ... Mehr


24.10.2016

Licht und Schatten beim Entwurf des Bundesteilhabegesetzes

Der Deutsche Caritasverband begrüßt den mit dem Bundesteilhabegesetz (BTHG) beabsichtigten Systemwechsel in der Eingliederungshilfe. An einigen Stellen sind jedoch noch erhebliche Verbesserungen notwendig. Hier macht die Caritas in ihrer ... Mehr


17.10.2016

Konsultation zur Europäischen Säule sozialer Rechte

Bei seinem Amtsantritt im Herbst 2014 gab der Präsident der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker, bekannt, für die EU ein „Social Triple A“-Rating erreichen zu wollen. Im März 2016 veröffentlichte die EU-Kommission den ersten Entwurf ... Mehr


13.10.2016

Ehrenamt ist unentgeltlich

Markenzeichen des ehrenamtlichen und freiwilligen Engagements im Verständnis der verbandlichen Caritas sind Freiwilligkeit, Gemeinwohlorientierung und Unentgeltlichkeit. Der Deutsche Caritasverband positioniert sich zu Entwicklungen, die dazu in ... Mehr


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10  Weiter