URL: www.caritas.de/fuerprofis/presse/pressemeldungen/caritas-und-diakonie-wuerdigen-organisat
Stand: 18.05.2017

Pressemitteilung

Transparenzpreis 2017

Caritas und Diakonie würdigen Organisationen für ihre Transparenz

Finanzvorstand Millies übergibt Transparenzpreis an Finanzvorstand des Deutschen Caritasverbandes, Hans Jörg Millies, übergibt den Transparenzpreis an Angelika Hipp vom Lebenswerk Zukunft, CaritasStiftung in der Diözese Rottenburg-Stuttgart.Foto: Hermann Bredehorst

Transparenzstandards für Caritas und Diakonie haben die Wohlfahrtsverbände bereits im Jahr 2010 gemeinsam aufgestellt.

„In den Einrichtungen und Diensten von Caritas und Diakonie wird hervorragende Arbeit geleistet – auch auf dem Gebiet der transparenten Kommunikation. Deshalb honorieren und fördern wir, gemeinsam mit unserem Partner, den Versicherern im Raum der Kirchen, dieses vorbildliche Engagement für Transparenz mit einem besonderen Preis“, betonen Diakonie-Vorstand Jörg Kruttschnitt und Hans Jörg Millies, Finanz-und Personalvorstand des Deutschen Caritasverbandes, bei der Preisverleihung gestern Abend in Berlin.

Gewinner des Transparenzpreises in der Kategorie „über 250 Mitarbeiter“ ist der Caritasverband Stuttgart e.V. Er überzeugte die Juroren mit einer eigens für Transparenz gestalteten Internetseite, Übersichten zu Spenden und Finanzen sowie detaillierten Informationen zum Thema „Caritas als Arbeitgeber“. Der Caritasverband Stuttgart e.V. erhält ein Preisgeld von 2.000 Euro.

In der Kategorie „bis einschließlich 250 Mitarbeiter“ hat die CaritasStiftung in der Diözese Rottenburg-Stuttgart Lebenswerk Zukunft gewonnen. Die Förderstiftung unterstützt soziale Projekte in der Diözese und überzeugte die Jury mit der wirkungsvollen Einbindung von Menschen aus der Zivilgesellschaft in caritative Aufgaben, indem sie die Gründung von eigenen Stiftungen begleitet. Sehr anschaulich stellt sie die Mittelverwendung mit vielen Informationen zu den Projekten der Dachstiftung und der Treuhandstiftungen dar. Die Stuttgarter Förderstiftung erhält ein Preisgeld von 3.000 Euro.

Übergabe des Sonderpreises bei der Verleihung des Transparenzpreises 2017Einen Sonderpreis der Jury übergibt Diakonie-Vorstand Dr. Jörg Kruttschnitt an Richard Knoke, Vorstand des Caritasverbandes für die Stadt und den Kreis Herford e.V.Foto: Hermann Bredehorst

Als besondere Würdigung vergibt die Jury in diesem Jahr einen Sonderpreis an den Caritasverband für die Stadt und den Kreis Herford e.V. Obwohl ein eher kleiner Ortscaritasverband mit begrenzten Ressourcen, aber Spitzenverbandsfunktionen und zugleich Träger von Einrichtungen und Diensten, engagiert sich der Verband besonders für Transparenz. Er stellt offen und detailliert seine Leistungs-, Wirtschafts- und Personalentwicklung im Jahresbericht vor.

Erstmalig wird zudem die Auszeichnung „Transparentes Unternehmen in Caritas und Diakonie 2017“ verliehen. Damit wird eine gute Transparenz in gedruckten und online veröffentlichten Informationen gewürdigt. Folgende Organisationen werden ausgezeichnet: Caritasverband der Erzdiözese München und Freising e.V., Herzogsägmühle Innere Mission München, Caritasverband für den Kreis Olpe e.V., Caritasverband für die Stadt und den Kreis Herford e. V., CaritasStiftung im Erzbistum Köln, Diakonie Münster e.V., Dienste für Menschen gGmbH, Evangelische Stiftungen Osnabrück, Freiwilligendienste in der Diözese Rottenburg-Stuttgart gGmbH.

Bewerben konnten sich alle Mitgliedsorganisationen von Caritas und Diakonie, die ihren Sitz in Deutschland haben. Das Preisgeld wurde von den Versicherern im Raum der Kirchen Bruderhilfe Pax Familienfürsorge gestiftet. Die Jury des Transparenzpreises 2017 setzte sich aus Vertretern der beiden Wohlfahrtsverbände, aus Wirtschaftsprüfung, Wissenschaft und Medien zusammen. Die nächste Ausschreibung des Transparenzpreises findet 2019 statt.

Galerie

Links

Transparenzstandards

Preisträger

Transparenzpreis von Caritas und Diakonie

Gut zu wissen

Einblicke in die Caritas

Transparenz und Finanzen