Schwerpunkt

Rechtsextremismus

Neue Gefahr von rechts

Fachthema

Integrationsdebatte

Fakten statt Vermutungen

Wem soll Migrationspolitik vor allem nutzen? Was bedeutet die Freizügigkeit von EU-Bürger/innen? Werden Flüchtlinge ausreichend geschützt und humanitäre Standards umgesetzt? Und wie steht es mit der Integration? Tragen die Zugewanderten oder die Gesellschaft die Hauptverantwortung für ihr Gelingen?

Die Caritas setzt sich für eine Gesellschaft ein, in der Vorurteile und Exklusion keinen Platz haben. Das Referat Migration und Integration des Deutschen Caritasverbandes möchte deshalb mit Fakten zur Versachlichung der Debatte und zu einem Gemeinwesen beitragen, in denen Menschen unabhängig von ihrer ethnischen oder sozialen Herkunft eine umfassende selbstbestimmte wirtschaftliche, soziale, kulturelle, rechtliche und politische Teilhabe möglich ist. 

Die Faktenblätter können Sie sich hier herunterladen:

Download

Fact Sheet: Ausweisung, Abschiebung und freiwillige Rückkehr (2017)

In Diskussionen über Ausländer(innen) kommt regelmäßig die Frage auf, unter welchen Umständen Ausländer(innen) ausreisen müssen. Kann man straffällig gewordene Ausländer(innen) einfach abschieben? Und was bedeutet es, wenn die Abschiebung ausgesetzt ist? Ein Fact Sheet gibt Antworten auf diese Fragen.

Fact sheet: Kriminalität von Ausländer(inne)n (2017)

Ausgelöst durch den hohen Anteil von Ausländer(inne)n an den Tatverdächtigen in Deutschland spielt bei der Angst vor Kriminalität der Topos des „kriminellen Ausländers“ eine besondere Rolle. Um auf individuelle Ängste einzugehen und zur Versachlichung der Debatte beizutragen, werden in einem Fact Sheet einige Daten und Fakten mit Stand Mai 2017 zur Rolle von Ausländer(inne)n als Täter(innen) und als Opfer von Kriminalität dargestellt.

Factsheet: Mobilität bulgarischer und rumänischer EU-Bürger/innen

Im Fokus der öffentlichen Wahrnehmung steht seit einiger Zeit besonders die Zuwanderung aus Rumänien und Bulgarien, oft auch als „neue Zuwanderung“ bezeichnet. Die Zahlen und Fakten dazu liefert dieses Faktenblatt des Deutschen Caritasverbandes (2012).

Fakten zu Jugendlichen mit Migrationshintergrund (2011)

Jugendliche mit Migrationshintergrund: unmotiviert, gewaltätig und delinquent? Wir gehen entsprechenden Hinweisen nach. Diese Probleme gründen aber eher auf einer ungünstigen sozialen Schichtzugehörigkeit und Chancenungerechtigkeiten. Erlebte Diskriminierung tut ein Übriges dazu.

Factsheet Zwangsverheiratung (2012)

Die öffentliche Debatte zum Thema Zwangsehen ist stark von Pauschalurteilen und Klischees beeinflusst. Durch bereits vorhandene Fremdheitsgefühle und Vorurteile wird die Situation für die Betroffenen noch weiter erschwert. Um das Problem anzugehen, ist auch eine differenzierte Herangehensweise und sachliche Berichterstattung nötig.

Fakten zum Islam (2011)

Sind Muslime in Deutschland tatsächlich per se unintegriert und lehnen unser freiheitliches demokratisches Gemeinwesen ab? Wir tragen u.a. Selbstaussagen aus Studien zusammen und versuchen, die Gemengelage zwischen religions- und kulturbedingten Phänomenen zu klären.

Fakten zu Integrationsdebatten in Deutschland (2011)

Immer wieder wird in Debatten zur Integration bemängelt, es werde zu wenig über Integration und die damit einhergehenden Probleme gesprochen. Es müsse endlich jemand Klartext reden. Ein Blick in vergangene und aktuelle Debatten zeigt aber, dass es ein Mangel an kritischen Debattenbeiträgen nicht besteht.

Faktenblatt Rassismus (2011)

Rassismus ist ein weit verbreitetes Phänomen. Das Faktenblatt räumt mit Vorurteilen auf und erklärt, weshalb Rassismus nicht auf rechtsextreme Gewalttaten reduziert werden darf. Auch im Alltagsbewusstsein sind immer noch Denkweisen anzutreffen ist, die Menschen anhand tatsächlicher oder zugeschriebener Eigenschaften in unveränderliche Gruppen einteilt.

Links

Service

Migration und Integration

Leben in Deutschland