Schwerpunkt

Rechtsextremismus

Neue Gefahr von rechts

Service

Rechtspopulismus

Miteinander gegen Hass, Diskriminierung und Ausgrenzung

Kinder scheiden in einer Schule PapierBeim Caritasverband Hagen lief das Projekt „Respekt im Gepäck".Caritasverband Hagen

Immer wieder begegnen uns im Alltag rassistische Einstellungen und diskriminierende Verhaltensweisen. Gerade für Mitarbeiter(innen) sowie Ehrenamtliche der Wohlfahrtspflege ist es deshalb wichtig, rechtsextreme Argumentationsmuster früh zu erkennen und ihnen aktiv entgegenzutreten. Die Wohlfahrtsverbände stehen für Werte, die unsere Gesellschaft zusammenhalten: Respekt, Solidarität, Toleranz und Chancengleichheit. Mit zahlreichen Initiativen und Projekten leben sie Demokratie und setzen klare Zeichen gegen Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit.

Sensibilisieren und Handlungsmöglichkeiten zeigen

Eine Handreichung der Wohlfahrtsverbände sensibilisiert für die Herausforderungen im Umgang mit Rechtsextremismus und gibt konkrete Hilfestellungen.

Deckblatt Handreichung

Eine rechte Szene hat es Deutschland immer gegeben. Doch seit den 1990er Jahren hat sich der rechte Rand zugleich radikalisiert, verbürgerlicht und verbreitert. Hinzugekommen ist ein weiteres Modernisierungsphänomen, der Rechtspopulismus. Dieser versucht verstärkt an konservative und bürgerliche Strömungen anzuknüpfen. Es bleibt der Kern der Rechten: Eine Ideologie der Ungleichwertigkeit. Neu ist die Dynamik rassistischer Einstellungen, die aus der Mitte der Gesellschaft kommt.

Wohlfahrtsverbände setzen sich anwaltschaftlich für sozial benachteiligte und von Ausgrenzung bedrohte Menschen ein. Sie müssen daher in der Auseinandersetzung mit den Rechten eine klare Haltung zeigen und sich konsequent gegen jegliche Diskriminierung einsetzen. Das bedeutet, die Auseinandersetzung mit rechtsextremen und -populistischen Entwicklungen ist ein wichtiger Teil der sozialen Arbeit.

Geschildert werden auch konkrete Situationen mit Antisemitismus oder Rassismus in verschiedenen Feldern der sozialen Arbeit sowie die jeweiligen Handlungsmöglichkeiten, wie sich Fachkräfte und Ehrenamtliche verhalten sollten.

Download

Handreichung Miteinander gegen Hass, Diskriminierung und Ausgrenzung

Von den Wohlfahrtsverbänden gemeinsam erarbeitete Handreichung zum Umgang mit Rassismus, Antisemitismus und Rechtsextremismus in der Sozialen Arbeit (Mai 2017, 44 Seiten).

Links

Schwerpunkt

Rechtsextremismus

Neue Gefahr von rechts

Fachthema

Miteinander leben

Integrationsverständnis der Caritas

neue caritas

Populistische Strömungen

Das neue Aufbegehren von rechts

Fachthema

Migration und Integration

Perspektiven der Caritas zu Flucht und Migration