Service

Studium

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen einige Masterstudiengänge kurz vor. Detaillierte Informationen erhalten Sie bei den Hochschulen. mehr

neue caritas Jahrbuch

Gut gemeint ist nicht immer gut gemacht

Eine Frau und Kinder stehen an einem Brunnen. / Caritas international

Eine Frau und Kinder stehen an einem Brunnen. / Caritas international

Welche Wirkung hat humanitäre Hilfe? Setzt sie langfristig positive Entwicklungen in Gang? Erreicht sie die Richtigen? Mit gezielter Evaluation und vertiefter Wirkungsbeobachtung überprüft Caritas international ihre Hilfsprojekte. mehr

neue caritas Jahrbuch

Generation „always on“ im Blick der Suchthilfe

Die Hände von Jugendlichen am Smartphone. / Christiane Stieff

Die Hände von Jugendlichen am Smartphone. / Christiane Stieff

Das Medienverhalten vieler Kinder und Jugendlichen ist auffällig, wenn nicht sogar krankhaft. Der Bedarf an professioneller Beratung zu und Prävention von Mediensucht ist daher groß. mehr


Fachthema

Wie umgehen mit Vorbehalten und Ängsten beim Thema Flucht?

Zwei Verkehrsschilder mit der Beschriftung Integration und Abrgenzung, die in verschiedene richtungen zeigen / Thomas Reimer / Fotolia.com

Zwei Verkehrsschilder mit der Beschriftung Integration und Abrgenzung, die in verschiedene richtungen zeigen / Thomas Reimer / Fotolia.com

Woher kommen die Vorbehalte und Ängste in unserer Bevölkerung vor Überfremdung - und wie können wir damit umgehen? Die Karlsruher Soziologin und Buch-Autorin Annette Treibel hat Ansatzpunkte für einen konstruktiven Umgang mit Vorbehalten zusammengefasst. mehr

Nachricht

Neue Angebote für schwangere Geflüchtete

Ehepaar auf Sofa sitzend / DCV/Margit Wild

Ehepaar auf Sofa sitzend / DCV/Margit Wild

Die Schwangerschaftsberatungsstellen in Trägerschaft von Caritas und Sozialdienst katholischer Frauen sind nachgefragter denn je. Im Jahr 2015 kamen 113.123 Ratsuchende in die Katholische Schwangerschaftsberatung – zehn Prozent mehr als 2013. mehr


Drei Fragen an...

Wie wir Armut bekämpfen müssten

Zwei Männer und eine Frau sitzen vor einer Mauer / KNA / Oppitz

Zwei Männer und eine Frau sitzen vor einer Mauer / KNA / Oppitz

Die Diskussion darüber, wer wirklich arm ist, hat sich verschärft. Klar ist: Auch im reichen Deutschland leben arme Menschen. Die brauchen in Härtefällen gezielte Hilfen. Caritas-Generalsekretär Georg Cremer fordert unter anderem die Anhebung der Grundsicherung. Warum diese Maßnahme alleine nicht reichen, erklärt er im Interview. mehr

Drei Fragen an...

Armut darf sich nicht weiter vererben

Drei Kinder sitzen auf einer Bank. / Deutscher Caritasverband e.V./KNA

Drei Kinder sitzen auf einer Bank. / Deutscher Caritasverband e.V./KNA

Wie können wir Armut in Deutschland bekämpfen? Diese Frage treibt Georg Cremer seit Jahren um. Armut zu skandalisieren, hält der Caritas-Generalsekretär für eine schlechte Lösung: „Das hilft den armen Menschen nicht“. Entscheidend ist für ihn, den Zusammenhang von sozialer Herkunft und den Bildungschancen junger Menschen zu durchbrechen. mehr


Caritas 2020

Veranstaltungen zum Zukunftsdialog

Präsentation vor einer Stellwand

Präsentation vor einer Stellwand

Die Projektgruppe des Zukunftsdialogs Caritas 2020 bietet Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen zu den Wegmarken an. Dabei wurden unterschiedliche Veranstaltungsformate entwickelt, um so auf die unterschiedlichen Bedarfe zu reagieren. mehr

Initiative Chefsache

„Fair entscheiden“ mit neuem Online-Training

Cover „Elternzeit ohne Karriereknick“ / Initiative Chefsache, Nadine Zilliges

Cover „Elternzeit ohne Karriereknick“ / Initiative Chefsache, Nadine Zilliges

Mitte 2015 ging die „Initiative Chefsache“ an den Start: Chefs und Chefinnen aus elf Organisationen haben sich verpflichtet, zum „Wandel in den Köpfen“ beizutragen und Geschlechtergerechtigkeit in Führungsetagen zu fördern. In Berlin stellten sie die Ergebnisse ihrer Arbeit vor. mehr


Fachthema Caritas

Geschlechtergerechte Caritas

Mann mit zwei Frauen im Gespräch / Pedro Citoler/DCV

Mann mit zwei Frauen im Gespräch / Pedro Citoler/DCV

Wie kann die Caritas geschlechtergerechter werden? Gute Ansätze bieten gleiche Aufstiegschancen für Frauen und Männer, bessere Karrierebedingungen für Menschen mit Familien- und Pflegeverantwortung und faire Organisationskulturen. Der Deutsche Caritasverband setzt auf das Projekt "Geschlecht. Gerecht gewinnt". mehr

Fachthema

Sucht kennt keine Altersgrenzen

Zwei ältere Damen / KNA / Oppitz

Zwei ältere Damen / KNA / Oppitz

Probleme mit Suchtmitteln sind auch im höheren und hohen Lebensalter weit verbreitet. Allerdings erhält nur ein kleiner Teil der Betroffenen angemessene fachliche Hilfe, obwohl Ältere mindestens ebenso von Beratung und Behandlung profitieren wie Jüngere. Und für mehr Gesundheit, Lebensqualität und Lebensfreude ist niemand zu alt! mehr

 1 2 3 4 5