Fachthema

Integrationsdebatte

Muslimische Kinder / KNA

Die Themen Migration und Integration werden in Deutschland oft kontrovers und sehr emotional diskutiert. Auch aus Sicht der Caritas bieten Zuwanderung und Integration nicht nur Chancen, sie stellen die Gesellschaft auch vor Herausforderungen, auf die es nicht immer einfache Antworten gibt. mehr

Interaktive Karte

Abgänger ohne Hauptschulabschluss

Deutschlandkarte / GoogleMaps

Deutschlandkarte / GoogleMaps

Wie sieht es in Ihrer Region aus? Wie viele Jugendliche bleiben dort ohne Hauptschulabschluss? Auf der interaktiven Deutschlandkarte finden Sie alle Werte und können diese mit anderen Kreisen oder kreisfreien Städten vergleichen. Die Daten wurden im Juli 2017 aktualisiert. mehr

Hintergrund

Kein Abschluss, keine Perspektive

Junge Frau mit Sommersprossen / Fotolia - Ines Pérez Navarro

Junge Frau mit Sommersprossen / Fotolia - Ines Pérez Navarro

Jugendliche ohne Schulabschluss haben es nicht leicht, einen Einstieg in Ausbildung zu finden. Viele machen eine Bildungsmaßnahme nach der anderen. Weniger als ein Viertel findet einen Arbeitgeber, der sie ausbildet. Bei den Gleichaltrigen mit Hauptschulabschluss liegt die Quote bereits bei 50 Prozent. mehr


Kommentar

Die Weichen sorgsam stellen

Junge blickt nachdenklich (c) Fotolia.com |  fresnel6 / (c) Fotolia.com |  fresnel6

Junge blickt nachdenklich (c) Fotolia.com |  fresnel6 / (c) Fotolia.com |  fresnel6

In Deutschlands Kreisen gibt es zwischen null und 10,9 Prozent Sonder- oder Förderschüler. Diese Unterschiede lassen sich weder durch die zentrale Lage von Schulen noch durch einen regional erhöhten Förderbedarf erklären. Ein Grund liegt vielmehr in der bundesweit uneinheitlichen Bestimmung des sonderpädagogischen Förderbedarfs. mehr

Caritas-Studie

Bildungschancen vor Ort

Nachdenklicher junger Mann (c) Fotolia | a.k. / (c) Fotolia | a.k.

Nachdenklicher junger Mann (c) Fotolia | a.k. / (c) Fotolia | a.k.

Jeder 17. Jugendliche verlässt in Deutschland die Schule ohne Abschluss – und damit mit schlechten Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt. Eine im Juli 2017 aktualisierte Studie der Caritas deckt Gründe für diese hohe Quote auf. Sie beschreibt auch Maßnahmen, wie Städte und Kreise für mehr Chancengerechtigkeit in Sachen Bildung sorgen können. mehr


Nachgefragt

Rechtsextremismus offensiv entgegentreten

Mann auf dem Boden vor Springerstiefeln  / Gina Sanders - Fotolia

Mann auf dem Boden vor Springerstiefeln  / Gina Sanders - Fotolia

Rechtsextreme Tendenzen erleben auch Mitarbeitende in den Diensten und Einrichtungen der Caritas. Wegschauen ist dabei keine Lösung. Rassismus und alle Formen von Rechtsextremismus müssen aufgedeckt und thematisiert werden, sagt Raphael Bolay. Er leitete bis April 2013 das Projektbüro „Rechtsextremismus“ beim Deutschen Caritasverband. mehr

Gut zu wissen

Was ist Rechtsextremismus?

Abgebrannte und neue Streichhölzer / © RRF - Fotolia.com

Abgebrannte und neue Streichhölzer / © RRF - Fotolia.com

Glatze, Bomberjacke, Springerstiefel. Fast jeder hat Bilder zum Thema Rechtsextremismus im Kopf. Doch in welcher Form begegnet uns dieses Phänomen im Alltag? Und was ist der Unterschied zwischen rechtsextrem, rechtsradikal und rassistisch? mehr


Fachthema

Integrationsverständnis der Caritas

Caritas

Caritas

Migration und Integration sind ureigene Themen der Kirche. Die Solidarität mit Fremden und die Begegnung mit anderen Kulturen sind Kernbestandteile der christlichen Identität. Der biblische Auftrag, allen Fremden Schutz, Gastrechte und Solidarität zu gewähren, ist für die Caritas Verpflichtung und Leitbild. mehr

Transparenzstandards

Transparenzpreis von Caritas und Diakonie

Pokal Transparenzpreis / DCV

Pokal Transparenzpreis / DCV

Der Deutsche Caritasverband und die Diakonie Deutschland verleihen alle zwei Jahre einen Transparenzpreis. Ausgezeichnet werden hervorragende Beispiele für die transparente Darstellung der eigenen Organisation und Geschäftstätigkeit. Bewertungsgrundlage sind die Transparenzstandards für Caritas und Diakonie. mehr


Fachthema

Empfehlungen zur Prävention gegen sexuellen Missbrauch

Der Deutsche Caritasverband verfolgt mit diesen im Januar 2014 novellierten Empfehlungen das Ziel, sexuellem Missbrauch in den Diensten und Einrichtungen vorzubeugen. Die Empfehlungen greifen Ideen und schon länger praktizierte Initiativen zur Missbrauchsprävention aus dem Bereich der Caritas auf und bündeln sie. mehr

Fachthema Caritas

Von Geschlechtergerechtigkeit profitieren

Mann mit zwei Frauen im Gespräch / Pedro Citoler/DCV

Mann mit zwei Frauen im Gespräch / Pedro Citoler/DCV

Mehr Frauen in Führungspositionen der Caritas zu bringen ist seit 2012 das Anliegen des Deutschen Caritasverbandes. 2016 rückt nun die Förderung einer geschlechtergerechten Organisationskultur ins Zentrum der Maßnahmen, um Frauen, Männer und die Caritas als Organisation nachhaltig zu Gewinnern der Entwicklung zu machen. mehr

 1 2 3 4 5