Presse

Stellungnahmen und Positionen

Der Deutsche Caritasverband mischt sich als Wohlfahrtsverband der Katholischen Kirche in sozial- und gesellschaftspolitische Fachdiskussionen ein. Darin bezieht er Stellung für mehr Solidarität und Gerechtigkeit, macht sich stark für Menschen am Rand der Gesellschaft und entwickelt eigene Vorschläge und Konzepte.

Stellungnahmen

  • Deutscher Caritasverband e. V.
29.07.2015 Gesetzesentwurf

Caritas für Reform der Unterbringung in der Forensik

Der Deutsche Caritasverband, der Fachverband Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie e.V. (CBP), sowie die Katholische Bundes-Arbeitsgemeinschaft Straffälligenhilfe (KAGS) begrüßen die geplante Reform der Unterbringung in einem psychiatrischen ... Mehr


10.07.2015 Referentenentwurf

Positive Änderungen im Unterhalts- und Unterhaltsverfahrensrecht

Der Deutsche Caritasverband und der Sozialdienst katholischer Frauen begrüßen den Gesetzesentwurf, der für mehr rechtssystematische Transparenz an der Schnittstelle von Sozial-, Unterhalts- und Steuerrecht sorgt. Sie appellieren an den ... Mehr


10.07.2015

Sexuelle Vorstrafen von Beschäftigten aufdecken

Die Caritas fordert, dass Beschäftigte, die Volljährige in einem besonderen Nähe- und Schutzverhältnis beaufsichtigen, betreuen oder versorgen, eine Auskunft des Bundeszentralregisters vorlegen müssen. Wie in der Kinder- und Jugendhilfe dürften ... Mehr


10.07.2015 Diskussionspapier

Caritas sieht Änderungsbedarf beim Einwanderungsrecht

Der Deutsche Caritasverband begrüßt, dass die aktuelle Debatte einen Austausch darüber ermöglicht, wo das deutsche Ausländer- und Asylrecht verbessert werden muss und welche Rahmenbedingungen eine Gesellschaft braucht, die durch Einwanderung ... Mehr


09.07.2015

Geldstrafe für Menschen mit geringem Einkommen neu regeln

Wer zu einer Geldstrafe verurteilt wird, muss sie in Tagessätzen bezahlen. Ein Tagessatz entspricht 1/30 des monatlichen Nettoeinkommens. Straffällig gewordene Personen, die Arbeitslosengeld II, Hilfe zum Lebensunterhalt oder Leistungen nach dem ... Mehr


06.07.2015 Geringe Einkommen

Position zur Wohnungspolitik

Wohnen gehört zu den Grundbedürfnissen des Menschen und ist Teil des Existenzminimums. Menschen mit geringem Einkommen haben jedoch in einigen Städten und Regionen erhebliche Probleme, bezahlbaren Wohnraum zu finden oder ihn zu halten. Der ... Mehr


02.07.2015 Hartz IV

Vorschläge zur Reform des Sanktionsrechts

Sollen SGB II Leistungsbezieher wegen Pflichtverletzungen sanktioniert werden und wenn ja wie stark? Um diese Frage wird in der Politik seit mehr als einem Jahr intensiv gestritten. Mehr


26.06.2015 Gesetzesentwurf

Kindeswohl der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge bestmöglich sichern

Angesichts der vielen Kinder und Jugendlichen, die unbegleitet nach Deutschland einreisen, hat das Familienministerium einen Gesetzesentwurf zur Verbesserung deren Unterbringung, Versorgung und Betreuung veröffentlicht. Die Caritas schlägt ... Mehr


22.05.2015 Gesetzesentwurf

Stellungnahme zur geplanten Wohngeldreform

Die Bundesregierung hat einen Gesetzesentwurf zur Reform des Wohngeldrechts vorgelegt. Angesichts der zunehmenden regionalen Engpässe auf dem Wohnungsmarkt sowie der steigenden Mieten und Heizkosten ist es erforderlich, das Leistungsniveau des ... Mehr


11.05.2015 Anhörung

Vorschläge zur Bekämpfung der Langzeitarbeitslosigkeit

Wie kann man langzeitarbeitslosen Menschen wirksam helfen? Darauf haben die Parteien unterschiedliche Antworten, die von kleinteiligen Verbesserungen bis hin zu grundsätzlichen Änderungen der Hilfesysteme reichen. Der Deutsche Caritasverband hat ... Mehr


1 2 3 4 5 6 7 8 9